Zum Inhalt springen

STUMMVOLL: SIEMENS ÖSTERREICH WIRD ERFOLGSSTORY DER PRIVATISIERUNG FORTSETZEN

ÖVP-Industrie tritt unsachlicher Oppositions-Kritik entgegen

Wien, 12. Jänner 2005 (ÖVP-PK) - Ich halte mich an sich bei politischen Zwischenrufen zu Privatisierungsvorgängen, die nach dem Gesetz die ÖIAG vorzunehmen hat, zurück. Nachdem aber seit Tagen von der Opposition unsachliche, ja geradezu absurde Kritik am Verkauf der VA Tech-Anteile durch die ÖIAG an Siemens geäußert wird, seien doch einige wenige Fakten festzuhalten", sagte ÖVP-Finanz- und Industriesprecher Abg. Dr. Günter Stummvoll heute, Mittwoch, und führte an: ****

  • Siemens Österreich ist seit 125 Jahren in Österreich industriell tätig und daher ohne jeden Zweifel als österreichischer Kernaktionär zu sehen.
  • Durch ein Zusammengehen von Siemens und VA Tech - wobei Stummvoll davon ausgeht, dass Siemens noch eine Mehrheit an der VA Tech bekommt
  • wird sich ein Mehrwert für den Industriestandort Österreich ergeben. "Denn es entsteht eine exzellente weltweite Marktposition, wobei sich für die Zukunft die Vorteile insbesondere in den Wachstumsmärkten Mittel- und Osteuropa, im Nahen Osten, aber auch im Asiengeschäft ergeben werden."
  • Im Bereich der für die Zukunftssicherung so wichtigen Forschung und Entwicklung hat Siemens die höchste F&E-Quote in Österreich und investiert jährlich rund 600 Millionen Euro in Forschung und Entwicklung.
  • Wie positiv sich ein Siemens-Einstieg in früheren verstaatlichten Betrieben auswirkt, ist beispielsweise an der von der ÖIAG übernommenen SGP zu sehen, wo sich seit der Übernahme durch Siemens der Mitarbeiterstand verdoppelt hat.

Stummvoll ist überzeugt, dass der Erwerb der VA Tech-Anteile durch Siemens die Erfolgsstory der Privatisierung in Österreich fortsetzen wird. "Diese Erfolgsstory besteht darin, dass aus defizitären subventionierten Staatsbetrieben, die zehntausende Mitarbeiter abbauen mussten, erfolgreiche, gewinnorientierte, börsennotierte Unternehmen wurden, die den Wirtschafts- und Arbeitsstandort Österreich exzellent absichern", schloss der ÖVP-Industriesprecher. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel. 01/40110/4432
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0005