NATIONALRATSPRÄSIDENT KHOL TRIFFT ITALIENISCHE OSZE-DELEGATION Österreich unterstützt voll und ganz die Arbeit der OSZE

Wien (PK) - Heute Vormittag hat Nationalratspräsident Andreas
Khol eine Delegation von italienischen Politikern empfangen, die alle Mitglieder der Parlamentarischen Versammlung der OSZE sind
und die sich derzeit zu einem zweitägigen Arbeitsbesuch in Wien aufhalten. Nationalratspräsident Khol wies zunächst auf die ausgezeichneten Kontakte zwischen dem österreichischen und dem italienischen Parlament hin. Sehr zufrieden zeigte er sich auch über die Verfassungsreform in Italien. Die OSZE sei seiner
Meinung nach eine ganz wichtige Organisation, die vor allem in
den Bereichen Wahlbeobachtung, Demokratiestandards und Minderheitenschutz eine ausgezeichnete Arbeit leiste.

Der Delegationsleiter Marcello Pacini, der für die Forza Italia
im italienischen Parlament sitzt, berichtete darüber, mit welchen Themen sich die OSZE derzeit primär befasst. Wichtige Punkte
seien die Förderung des Dialogs mit dem Islam sowie der Schutz
der "heiligen Stätten", wie zum Beispiel im Kosovo und in Jerusalem. Ein weiterer Schwerpunkt sei die Kooperation der
Staaten im Mittelmeerraum. Der Abgeordnete Giovanni Kessler (Democratici di Sinistra) wies auf die Präsenz der OSZE im Balkanraum hin und würdigte generell die Rolle der OSZE als wichtige multilaterale Organisation, da sowohl Russland als auch
die USA einbezogen sind. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0001