LR Schmid: Mehr Sicherheit für ältere Menschen

Land unterstützt Projekt zur Prävention von Sturzunfällen

Bregenz (VLK) - Mit dem Präventionsprojekt "Im Gleichgewicht bleiben" wollen wir die Prävention von Sturzunfällen älterer Menschen fördern. Die Landesregierung leistet dazu einen Beitrag von 68.000 Euro, so Soziallandesrätin Greti Schmid: "Mir ist es wichtig, dass die älteren Menschen möglichst sicher, selbstständig und lange im gewohnten sozialen Umfeld leben können. Dieses Projekt leistet dazu einen wertvollen Beitrag."

Mit zunehmendem Alter passieren öfter und leichter Stürze und Unfälle im häuslichen Bereich. Das landesweite Sturzpräventionsprojekt hilft Stürze und Unfälle zu vermeiden. Dies geschieht zum einen durch entsprechende Informationen, durch gute Wohnraum-Beratung und Sensibilisierung in Form von Veranstaltungen und Seminaren zu diesem Thema. Weiters bieten wir den älteren Menschen auch verstärkt Bewegungsangebote an, denn durch mehr Beweglichkeit können besser Stürze vermieden werden.

Die Menschen werden immer älter. "Mir ist es ein Anliegen, unserer älteren Generation möglichst gute und adäquate Hilfestellungen und Unterstützungen für ein qualitativ gutes Leben im Alter zu bieten," so Landesrätin Schmid abschließend. Das Projekt ist eine Kooperation des Seniorenreferates der Vorarlberger Landeregierung mit der Initiative "Sichere Gemeinden".

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20136
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0008