Einem: Einrichtung einer EU-Krisenfeuerwehr zu begrüßen

EU muss klar machen, dass Schwerpunkt der Union auf ziviler Ebene bleibt

Wien (SK) Ausdrücklich begrüßt hat heute SPÖ-Europasprecher Caspar Einem die Initiative der ehemaligen österreichischen Außenministerin und nunmehrigen EU-Kommissarin Ferrero-Waldner, eine EU-Krisenfeuerwehr einzurichten. "Es ist entscheidend", so Einem, "dass die EU deutlich macht, dass derzeit nicht nur auf militärischer Ebene aufgerüstet wird, sondern dass der Schwerpunkt der Union auf ziviler Ebene bleibt." Gerade im Vorfeld der Ratifizierung der Europäischen Verfassung brauche es klare Signale. "Die Schaffung einer Struktur der Zusammenarbeit der EU-Staaten für Großkatastrophenfälle ist dabei ein richtiger und notwendiger Schritt", schloss Einem. **** (Schluss) ps/mp

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0003