"Fehler im Krankenhaus" - Einladung zur Veranstaltung der Ärztekammer

Wien (OTS) - Angstschürende Schlagzeilen: Tod durch falsche Infusion, Entfernung des falschen Hodens oder folgenschwere Verwechslungen von Patienten! Mit solchen Meldungen schüren die Medien die Angst in der Bevölkerung, selbst Opfer eines "Fehlers im Krankenhaus" zu werden. Doch was ist d´ran an den Horrorgeschichten? Welche Fehler können im Spitalsalltag wirklich passieren und wie kann man diese durch präventive Qualitätssicherung vermeiden?****

Diese Fragen diskutieren anerkannte Experten mit dem Pubilkum im Rahmen der neuen Ärztekammer-Veranstaltungsreihe "hot doc. - Diskurs ohne Censur".

Zeit: Donnerstag, 13. Jänner 2005, 19.30 Uhr Ort: Radiokulturhaus des ORF, 1040 Wien, Argentinierstraße 30A.

Programm:

Impulsreferat Pro:

- Univ.-Prof. Dr. Norbert Pateisky, Leiter der Abteilung Risikomanagement und Patientensicherheit an der Universitätsklinik für Frauenheilkunde, Wien

Impulsreferat Contra:

- Univ.-Doz. Dr. Stephan Kriwanek, Krankenanstalt Rudolfstiftung, Abteilung für Chirurgie

Podium:

- Dr. Gabriele Kogelbauer, Vizepräsidentin und Obfrau der Kurie angestellte Ärzte der Ärztekammer für Wien

- Dr. Gerald Bachinger, Sprecher der Patientenanwälte Österreichs

- Dr. Herbert Stekel, Mitarbeiter am LBI für Krankenhausorganisation/forumq.at in Wien

- Dr. Manuela Bartosek, Firma Ecomotion, Wirtschaftsmediatorin mit Spezialgebiet "Konflikte im Krankenhaus"

Moderation: Martin Haidinger, Ö1 Wissenschaftsredaktion

Wir bitten um Anmeldung in der Pressestelle der Ärztekammer für Wien.

Rückfragen & Kontakt:

Ärztekammer für Wien - Pressestelle
Mag. Brigitte Biedermann
Tel.: (++43-1) 51501/1407
Fax: (++43-1) 51501/1289
biedermann@aekwien.or.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAW0001