Kinder-Sicherheits-Olympiade 2005

Sicherheitsgrundsätze spielerisch erlernen

St. Pölten (NLK) - Unter dem Motto "Gefahren erkennen - vermeiden
- bewältigen" werden auch heuer wieder die besten und sichersten Volksschulklassen Niederösterreichs gesucht. Bei der bereits zum 6. Mal veranstalteten Kinder-Sicherheits-Olympiade können Jugendliche ihr Sicherheitswissen und ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Mit diesem Teambewerb, der vom NÖ Zivilschutzverband initiiert wurde, sollen Kinder durch Spiel und Spass mit den Grundsätzen des Zivilschutzes konfrontiert und zum Sicherheitsdenken motiviert werden.

Der Wettbewerb umfasst u. a. ein "Safety-Würfelspiel", bei dem die allgemeine Sicherheit ein Thema ist, einen Radfahrbewerb, einen Wasser-Zielspritzen-Löschbewerb und ein Puzzle-Spiel mit Gefahren-Symbolen.

In jedem Landesviertel werden ab April zwei Vorbewerbe veranstaltet, bei denen jeweils an acht Austragungsorten zwölf Klassen gegeneinander antreten. In den Grenzregionen werden auch Partnerschulen aus den neuen EU-Mitgliedsländern zu dieser Veranstaltung eingeladen. Die Sieger aus diesen Ausscheidungen und zwei weitere Klassen mit der höchsten Punktezahl treten dann am 3. Juni in der städtischen Sportanlage in St. Pölten zum Landesfinale an. Der Landessieger fährt am 10. Juni zum Bundesfinale nach Irdning in die Steiermark.

Nähere Informationen: NÖ Zivilschutzverband, Telefon 02272/618 20-0, www.noezsv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12174
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001