Mehr als 300 Stunden TV-Übertragungszeit für die Winteruniversiade Innsbruck/Seefeld 2005

LH-Stv. Hannes Gschwentner: "Vorläufiges Ergebnis übertrifft alle Erwartungen"

Innsbruck (OTS) - Die Winteruniversiade Innsbruck/Seefeld 2005 (WU 2005) hat bereits vor ihrem morgigen Beginn das beste jemals bei Universiaden erzielte TV-Ergebnis erreicht. Durch Verträge mit Fernsehstationen sind weltweit mehr als 300 Stunden Übertragungszeit gesichert. Offizieller TV-Medienpartner ist der ORF SPORT.

Mit den vorgelegten TV-Daten hat das Organisationskomitee laut Roch Campana (BEL) dem Generalsekretär des Internationalen Universitätssportverbandes (FISU) "das beste internationale Vertriebsergebnis für Universiaden einschließlich der wesentlich größeren Sommeruniversiaden" abgeliefert. Die gesamte weltweite TV-Abdeckung von mehr als 300 Stunden setzt sich aus Highlight-Shows (150 Stunden), Live-Programm (145 Stunden), Magazinstories (25 Stunden) und News zusammen. Ursprünglich ist man von nicht einmal der Hälfte dieses Wertes ausgegangen.

Der Tiroler Sportreferent und stellvertretende Vorsitzende des Organisationskomitees, Landeshauptmann-Stellvertreter Hannes Gschwentner (SPÖ), freut sich über das exzellente Distributionsergebnis: "Tirol ist in der TV-Produktion der Winteruniversiade 2005 als modernes Sportland zu sehen. Wir betreiben damit einerseits Zielgruppenmarketing bei den Jungen und weisen uns andererseits als vielseitiger Veranstalter aus." In Zusammenarbeit mit dem TV-Produzenten und -Vertriebschef Othmar Valzacchi, sports tv media distribution, sei es zudem erstmals gelungen die Universiade selbst als TV-Marke zu etablieren.

Seit rund einem Jahr, bietet Othmar Valzacchi, der TV-Koordinator der WU 2005, die verschiedenen TV-Produkte aktiv am internationalen Markt an. "In der Zwischenzeit bekommen wir für unsere Highlight-Shows nicht nur Übertragungszeiten, sondern im Gegengeschäft auch Geld oder Werbezeit angeboten." Zu Promotionzwecken wurde bereits von den Testevents im Jänner 2004 in Seefeld Aufnahmen gemacht und international vertrieben.

"Was uns alle positiv überrascht, ist das hohe Interesse an den Live-Bildern aus der Casino Arena Seefeld", sagt Markus Redl, Generalsekretär des Organisationskomitees ISOC 2005. Mit heutigem Stand werden in insgesamt 14 Ländern mehr als 145 Stunden Live-Programm aus Seefeld ausgestrahlt. Eurosport 2 wird als neuer Sender in Europa ebenso live aus Seefeld übertragen wie Fox College Sports in den USA.

Das eigentliche Flaggschiff der TV-Produktion der WU 2005 sind die 26-minütigen Highlight-Shows, die das gesamte Geschehen in Innsbruck, Seefeld, Hochfilzen und Telfs zusammenfassen. "Die Universiade ist mehr ein Lifestyleprodukt, denn ein klassisches Sportprogramm. Die Seriosität und Klasse des Sports wird immer wieder durch einen Blick hinter die Kulissen und auf die Teilnehmer durchbrochen", meint Othmar Valzacchi der gemeinsam mit Regisseur Werner Eksler und Altmeister Lucky Schmidtleitner während der WU 2005 TV-mäßig die Fäden ziehen wird. Die Highlight-Shows werden in rund 40 Ländern gesendet, sodass dafür insgesamt 150 Stunden Airtime erwartet werden kann.

Eine von der FISU vorgeschriebene Selbstverständlichkeit sind die täglich zweimaligen Newsausspielungen an die European Broadcasting Union, Reuters und Sports News Television. Wichtige Partner wie der Österreichische Rundfunk, der ZDF oder DSF (Stoke special) erhalten darüber hinausgehendes Rohschnittmaterial für ihre Magazinbeiträge.

Der Österreichische Rundfunk sendet als offizieller Medienpartner am 16.01.2005 von 16:10 bis 16:42 Uhr und am 23.01.2005 von 15:50 bis 16:23 Uhr Highlights der Winteruniversiade Innsbruck/Seefeld 2005 auf ORF 1. Der ORF SPORT wird zudem am 14.01.2005 den Skilanglauf Sprint mit Zusammenfassung der Normalschanze (20:00-21:30 Uhr) und am 17.01.2005 den Ski Cross (19:00-20:15 Uhr) live aus der Casino Arena Seefeld auf TW1 übernehmen. Weitere Berichterstattung erfolgt im Aktuellen Sport und vor bzw. zwischen anderen ORF-Sportübertragungen.

Foto Hannes Gschwentner mit Markus Redl
http://www.universiade-innsbruck.org/media/press_download.html

Event-Info TV (mit Produktionszeiten)
http://www.universiade-innsbruck.org/media/press_download.html

sowie weiteres Fotomaterial

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Bernd Obermayr
ISOC 2005 - Pressereferent
Tel.: +43 (0) 512 5360 - 2005
mobil: +43 (0) 664 84 55 216
bernd.obermayr@isoc2005.at
http://www.universiade-innsbruck.org

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTD0001