Wiener Feuerwehr: Zimmerbrand und brennende Autowracks

Wien (OTS) - Am Montag Nachmittag musste die Wiener
Berufsfeuerwehr gegen 16.30 in die Anton Sattler-Gasse in Wien-Donaustadt ausrücken. Grund war ein durch brennendes Fett entfachter Brand in der Küche einer Wohnung, der sich in weiterer Folge in der übrigen Wohnung auszubreiten drohte. Der Mieter, der den Brand großteils selbst löschen konnte, zog sich dabei eine Rauchgasvergiftung zu und musste der Rettung übergeben werden. Ebenso wurde auch ein 2jähriges Mädchen mitsamt ihrer Mutter der Rettung übergeben. Die beiden erlitten ebenfalls eine Rauchgasvergiftung, obwohl sie im oberen Stockwerk wohnten. Der Grund dürften aufsteigende Rauchgase gewesen sein, die über ein gekipptes Fenster in die obere Wohnung gelangt waren. Der Brand konnte seitens der Feuerwehr restlos gelöscht werden. Gegen 17.30 Uhr konnte abgerückt werden.

Brennende Autowracks

Ebenfalls am Montag Abend musste die Feuerwehr gegen 18.30 Uhr drei brennende Autowracks, die auf der Ladefläche eines Lkw`s gelagert waren, löschen. Ort des Einsatzes war die A 22, Höhe Floridsdorfer Brücke. Bei Eintreffen der Feuerwehr standen nicht nur die 3 Autos, sondern bereits auch der Lkw in Flammen. Der Brand wurde kurzerhand gelöscht, die Wracks zum Parkplatz auf der Donauinsel geschleppt und gesichert abgestellt. Um 19.47 Uhr konnte abgerückt werden. (Schluss) hch/

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Tel.: 4000/81 082
hch@m53.magwien.gv.at
Wiener Feuerwehr-Nachrichtenzentrale
Tel.: 531 99 51 67
nz@m68.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001