Hinterholzer: 81.500 Euro für Fischwanderhilfe in der Ybbs

Land Niederösterreich unterstützt Errichtung einer Fischwanderhilfe bei der Wasserkraftanlage in Kematen

St. Pölten (NÖI) - Als Umweltland Nummer eins fördert das Land Niederösterreich nach allen Kräften die Nutzung des umweltfreundlichen Energielieferanten Wasser. Dabei wird aber auch Augenmerk auf die Erhaltung des Ökosystems gelegt. Der Schutz der Natur und der Tierwelt ist uns ein besonderes Anliegen. Daher stellt das Land Niederösterreich für die Errichtung einer Fischwanderhilfe bei der Wasserkraftanlage in Kematen rund 81.500 Euro zur Verfügung, berichtet die VP-Landtagsabgeordnete Michaela Hinterholzer.****

Im Zuge der Sanierung der Wehranlage Kematen wird entlang des rechten Ybbsufers eine Fischwanderhilfe errichtet. Dadurch soll ein Abschnitt der Ybbs auf eine Länge von rund 12 Kilometer wieder fischdurchgängig gemacht werden. Das Projekt ist im Sinne der ökologischen Funktionsfähigkeit des Mittellaufes der Ybbs äußerst sinnvoll, und gleichzeitig leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung der Fischpopulation in dieser Region, so Hinterholzer.

Die Nutzung erneuerbarer Energien wird vom Land Niederösterreich durch eine große Zahl an Initiativen unterstützt. Aber gerade im Fall des Energielieferanten Wasser vergessen wir in Niederösterreich auch nicht auf die direkten Auswirkungen derartiger Anlagen auf Natur und Tierwelt. Daher werden wir auch weiterhin dafür sorgen, dass der Lebensraum von Mensch und Tier nicht beeinträchtigt wird, betont Hinterholzer in diesem Zusammenhang.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich
Presse
Tel: 02742/9020-140
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001