Top-Werbe-Medium Handy: 84% lesen Werbe-SMS

nur 7,5% löschen Werbe-SMS ungelesen

Wien (OTS) - 78.2% der ÖsterreicherInnen, die ihre Zustimmung zum Erhalt von SMS-Post gegeben haben, lesen Werbe-SMS, 4,2% lesen UND senden sie weiter, 1,6% lesen UND speichern Werbe-SMS; somit nehmen 84% Werbe-SMS aktiv wahr, nur 7,5% löschen sie ungelesen, der Rest (rund 8%) hat noch "nie welche erhalten" bzw. "weiß es nicht".

Marketing Data-sms-research.at untersuchte in der ersten Kalenderwoche 2005 das Verhalten der Handy-User beim Empfang von Werbe-SMS. Dabei wurden 500 ÖsterreicherInnen im Alter von 15 bis 69 Jahren per SMS befragt.

Nur gelesen werden Werbe-SMS von Männern (79,7%) öfter als von Frauen (76,7%); das Bedürfnis, Werbe-SMS weiter zu senden, ist bei Frauen mit 6,4% mehr als 3x so hoch wie bei Männer (2,0%). SMS-Werbung zu löschen ohne zu lesen, kommt bei Frauen (8,5%) häufiger vor als bei Männern (6,4%).

Bei den Jugendlichen (15 bis 19 Jahre) wird im wesentlichen entweder nur gelesen (78,1%), oder gelöscht ohne zu lesen (16,7%), 2,4% speichern die SMS-Werbebotschaften. In dieser Altersgruppe hat faktisch schon jede(r) Werbe-SMS erhalten.

Am intensivsten kommen SMS-Werbebotschaften bei den 20 bis 49 Jährigen an: hier werden in 86% bis 90% der Fälle Werbe-SMS aktiv wahrgenommen (= gelesen/+ gespeichert/+ weiter geleitet).

Die größte Vorliebe, Werbe-SMS an Freunde, Bekannte, etc. zu senden, zeigen die 40 bis 49 Jährigen (8,3%), gefolgt von den 50 bis 59 (6,5%). In beiden Segmenten dominiert die "Sende-Bereitschaft" der Frauen mit jeweils 12% signifikant vor jener der Männer (5%, bzw. 2%).

In den Altersklassen 15 bis 29 Jahren haben bisher nur zwischen 1,4% und 2,6% noch keine Werbe- SMS erhalten, bei den 30 bis 39 Jährigen steigt dieser Wert auf 5,9% und in den Altergruppen darüber gehen bereits zwischen 7,0% und 8,1% "leer" aus. Aufgrund der verhältnismäßig hohen Lesebereitschaft auch bei den älteren Jahrgängen, gibt es hier offensichtlich ein bisher noch nicht genütztes Restpotential für Werbs-SMS.

Über sms-research.at:

Der herausragendste Vorteil der SMS-Forschung besteht in der prompten Reaktion der meisten Respondenten, womit präzise Untersuchungsergebnisse über Konsumentenentscheidungen/-verhaltensweisen bereits wenige Stunden nach Erhebungsbeginn für die Markt-, Meinungs- und Medienforschung vorliegen. Die hohe Handy-Penetration (bei rund 90%), der exklusive Zugriff auf mehr als 180.000 registrierte Handy-Respondenten von Notify, eine der größten österreichischen Mobile-Communities, sowie das Gratis-Antwort-Service 0800 von atms, der österreichische Spezialist für Service-Rufnummern und PremiumSMS, sind die uniquen Qualitäts-Faktoren von sms-research.at.

Rückfragen & Kontakt:

Marketing Data-sms.research.at
Reinhard Burian
Tel.: +43 0676 408 6155
info@marketingdata.at
www.sms-research.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB0001