euro adhoc: Lenzing AG / Fusion/Übernahme/Beteiligung / Lenzing errichtet Viscosefaserproduktion in China (D)

Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

10.01.2005

60.000 Jahrestonnen Kapazität - Partnerschaft mit Nanjing Chemical Fibre

Die Lenzing Gruppe, weltweit führender Hersteller von Fasern auf Cellulosebasis, wird eine eigene Viscosefaserproduktion in China errichten. Die neue Produktionsstätte in einem Industriepark nahe der südostchinesischen Stadt Nanjing (Provinz Jiangsu) wird eine Jahreskapazität von rund 60.000 Tonnen Viscosestapelfasern für Anwendungen in der Textil- und Nonwovens-Industrie aufweisen. Die Schlüsseltechnologie für die Errichtung des neuen Standortes wird von Lenzing beigestellt, um hohe Produktqualität und europäische Umweltstandards zu gewährleisten. Nach einer Bauzeit von rund 18 Monaten ist mit einer Inbetriebnahme im vierten Quartal 2006 zu rechnen.

"Die Verfügbarkeit von Produktionskapazitäten in China ist ein weiterer wichtiger Meilenstein für unsere Präsenz auf den Märkten Chinas und Asiens", so Thomas Fahnemann, Vorstandsvorsitzender der Lenzing AG. Bisher wurde der stark wachsende chinesische Markt von den Produktionsstätten Österreich und Indonesien beliefert. Im Vorjahr startete Lenzing bereits eine Handelsfirma in Shanghai.

Der nunmehrigen Entscheidung für eine lokale Produktion war eine intensive Evaluierungsphase vorausgegangen. "Die Produktion in China spart uns nicht nur Importzölle, sie bringt uns vor allem noch näher an unsere Kunden in diesem wichtigen Markt", sagt Fahnemann.

Partnerschaft mit lokalem Viscosefaserhersteller

Als lokaler Partner für die neue Viscosefaserproduktion konnte die Nanjing Chemical Fibre Co., Ltd. (NCFC) gewonnen werden. Lenzing und NCFC werden das neue Werk auf Joint Venture Basis betreiben, wobei Lenzing die Mehrheit der Geschäftsanteile hält. Die börsenotierte NCFC ist der siebentgrößte Viscosefaserhersteller Chinas. Die Partnerschaft mit NCFC soll wesentlich zur erfolgreichen Markteinführung und dem reibungslosen Betriebsbeginn beitragen. NCFC wird auch die notwendige Infrastruktur für das Joint Venture bereitstellen.

Mit einem Verbrauch von über 800.000 Tonnen Viscosestapelfasern ist China heute weltweit wichtigster Absatzmarkt für Viscose- und Modalfasern. Der Boom der chinesischen Textilindustrie führte schon in den letzten fünf Jahren zu zweistelligen Zuwachsraten, deren Fortsetzung auch für die Zukunft erwartet wird. Nach der dynamischen Entwicklung in der Textilindustrie erwarten wir auch starke Wachstumsraten für Nonwovens Anwendungen in China.

Rückfragen & Kontakt:

Ende der Mitteilung euro adhoc 10.01.2005 07:50:46
---------------------------------------------------------------------Emittent: Lenzing AGA-A-4860 Lenzing
Telefon: +43 7672-701-0FAX: +43 7672-96301
Email: a.guldt@lenzing.com
WWW: http://www.lenzing.com
ISIN: AT0000644505Indizes:
Börsen:
Branche: Chemie
Sprache: DeutschAngelika Guldt

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0002