LH Sausgruber: Hohe Sicherheitsstandards wahren

Neujahrsempfang für Sicherheits-Einsatzkräfte im Landhaus

Bregenz (VLK) - Vorarlberg erlebt immer wieder, welche Bedeutung Sicherheitskräfte im Lande haben. Dabei ist eine frühzeitige Vorsorge unabdingbar. "Diese Vorsorge besteht einerseits durch gut ausgebildete Sicherheitskräfte vor Ort, andererseits durch die Bereitstellung der notwendigen Sicherheits-Infrastruktur." Das betonte Landeshauptmann Herbert Sausgruber heute, Freitag, im Landhaus anlässlich des Neujahrsempfanges für die Sicherheits-Einsatzkräfte.

Der Neujahrsempfang stand ganz im Zeichen der Naturkatastrophe vom 26. Dezember, die so unermessliches Leid über weite Regionen Asiens gebracht hat und eine unvorstellbare Zahl von Menschenleben und Verletzten gefordert hat. Landeshauptmann Sausgruber: "Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen der vermissten Personen, aber auch bei der schwer betroffenen Bevölkerung in den Katastrophengebieten". Das Land Vorarlberg wird sich über die Soforthilfe hinaus mit den anderen Ländern und dem Bund an der Wiederaufbauhilfe beteiligen, kündigte Sausgruber an.

Gendarmerie: Personalsituation verbessert

Im abgelaufenen Jahr 2004 wurden große, weitreichende Entscheidungen mit direkten Auswirkungen auf das neue Jahr getroffen, erinnerte Landeshauptmann Sausgruber die rund 300 Angehörigen von Bundesheer, Gendarmerie, Gemeindesicherheits- und Justizwache: Die Bundesheerreform-Kommission hat ihre Arbeit abgeschlossen, im Mai vergangenen Jahres erfolgte die Übernahme eines Großteils der Zollwachbeamten in die Gendarmerie. Erfreulich ist auch, dass im Jahr 2004 insgesamt drei Gendarmerie-Grundkurse mit 80 Gendarmerieschülern in Gisingen begonnen haben. Ein weiterer Kurs folgt im Jahr 2005 -Sausgruber: "Dadurch wird die Personalsituation auf den Vorarlberger Gendarmerieposten sowie die Sicherheitsarbeit in den Regionen verbessert".

Der Landeshauptmann richtete seinen Dank an die Vertreter der Exekutive: "Vorarlberg ist ein sicheres Land und dass es ein sicheres Land ist, ist nicht nur den brauchbaren Strukturen zu verdanken, sondern hochmotivierten Beamten in der Exekutive. Und für diese hohe Motivation bei nicht immer idealen Rahmenbedingungen möchte ich jedem ganz herzlich danken".

Ehrungen

Drei verdiente Exekutivbeamte erhielten von Sausgruber als Würdigung ihres langjährigen Einsatzes die Sicherheitsmedaille: Der Vorsitzende des Personalvertretungs-Zentralausschusses der Zollwache, Josef Ellensohn, der Kommandant des Gendarmeriepostens Klösterle, Hubert Stroppa und der stellvertretende Kommandant des Gendarmeriepostens Bludenz, Franz Stemer.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20141
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0009