Katastrophenvorsorge - Zeit zum Handeln!

Bonn (ots) - Die aktuellen Ereignisse des Seebebens in Südasien
und des Tsunamis haben uns auf dramatische Weise deutlich gemacht, welche Schäden durch Naturereignisse verursacht werden können. Sie haben aber auch gezeigt, dass Menschen keine hilfloses Opfer sein müssen, sondern durch Maßnahmen der Vorsorge mögliche Schäden mindern und dadurch Katastrophen dieses Ausmaßes verhindern können.

Katastrophenvorsorge ist zwingende Voraussetzung, um eine nachhaltige Entwicklung unserer Gesellschaft zu ermöglichen. Ohne effektive Maßnahmen der Katastrophenvorsorge ist die Erreichung der Millenium Development Goals zusätzlich gefährdet.

Das Deutsche Komitee Katastrophenvorsorge ist das Dialogforum in Deutschland zu Fragen der Katastrophenvorsorge und bringt die verschiedenen Akteure und Disziplinen aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft, Bevölkerung und Katastrophenschutz zusammen.

Die internationale Gemeinschaft ist zu einem eindeutigen Bekenntnis zur Katastrophenvorsorge als Ergebnis der Konferenz der Vereinten Nationen in Kobe gefordert. Dieses Bekenntnis muss nachprüfbare Selbstverpflichtungen der Nationen mit zeitlichen Vorgaben beinhalten. Die Zielsetzungen müssen untergliedert werden nach kurz-, mittel- und langfristig zu erreichbaren Zielen.

Das DKKV fordert:

  • die Erfassung von Risiken in allen Ländern.
  • die Umsetzung des Internationalen Programms zur Frühwarnung (Bonn 2003)
  • aufbauend auf dieser Risikoerfassung - und die Implementierung eines globalen Frühwarnsystems.
  • die stärkere Einbindung der Zivilbevölkerung.
  • die Integration der Katastrophenvorsorge als Querschnittsthema in alle Sektoren der Entwicklungszusammenarbeit.

Dr. Irmgard Schwaetzer Vorsitzende des DKKV

Rückfragen & Kontakt:

Deutsches Komitee Katastrophenvorsorge e.V.
Postfach 12 06 39, 53048 Bonn
Telefon: 02 28-24 34-8 28
Mobil: 0162-9097040
Fax: 02 28-24 34-836
e-mail: Katastrophenvorsorge@dkkv.org
Internet: www.dkkv.org

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0007