Leitung der Kremser Strahlentherapie ausgeschrieben

Investitionsvolumen beträgt 21 Millionen Euro

St. Pölten (NLK) - In Krems laufen die Bauarbeiten für die Strahlentherapie nach Plan, Anfang 2006 soll die neue Einrichtung in Betrieb gehen. Inzwischen wurde auch die Leitung der neuen Abteilung ausgeschrieben, die voraussichtlich im kommenden September besetzt wird. Die Bewerbungsfrist endet am 1. Februar 2005.

"Die Strahlentherapie ist ein bedeutendes Vorhaben für die Gesundheitsversorgung in Niederösterreich und vehement wichtig für die Weiterentwicklung des Krankenhauses", freut sich Bürgermeister Franz Hölzl über die zügigen Fortschritte des Projekts.

Die neue Abteilung, die auf dem Areal des Krankenhauses entsteht, wird ein Einzugsgebiet von rund 750.000 Menschen aus dem nördlichen und westlichen Niederösterreich sowie dem Zentralraum versorgen. Errichtet wird das Projekt in Form einer Generalunternehmerschaft von den Firmen Siemens und Porr, das Investitionsvolumen beträgt 21 Millionen Euro.

Nähere Informationen beim Magistrat der Stadt Krems unter 02732/801-222 und 223, Doris Denk,e-mail presse@krems.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12175
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0005