Bundesheer:Wasseraufbereitung in Sri Lanka seit den frühen Morgenstunden

Aktuelle Fotos aus Sri Lanka auf der Bundesheer-Homepage

Wien (OTS) - Die Trinkwasserversorgung der notleidenden
Bevölkerung in Sri Lanka durch das AFDRU- Hilfskontingent des Österreichische Bundesheer ist seit den frühen Morgenstunden voll angelaufen. Seit gestern, 06. Januar 2005, läuft der Campaufbau der Katastrophenhilfseinheit des österreichischen Bundesheeres AFDRU (Austrian Forces Disaster Relief Unit) im Naturschutzgebiet Hyare, 15 km nördlich der Distrikthauptstadt Galle, programmgemäß.
Die ersten Zelte sind bereits aufgebaut, die Arbeiten an den beiden Wasseraufbereitungsanlagen zur Gewinnung von Trinkwasser sind abgeschlossen. Weitere 32 Soldaten befinden sich im Anmarsch von Wien und werden im Lauf des späten Abends im Camp eintreffen. Im Marschgepäck werden sie zwei weitere große Wasseraufbereitungsanlagen und die Umkehrosmoseanlage des Bundesheeres mitbringen.****

Mit der Produktion von 160.000 bis 180.000 Litern Trinkwasser täglich kann somit ab sofort begonnen werden.
Seit der Alarmierung der Katastrophenhilfseinheit des Österreichischen Bundesheeres am Montag, den 03. Januar 2005, sind knapp 96 Stunden vergangen. 77 Mann und 40 Tonnen Fracht wurden seither über 8000 km zu Luft und zu Lande ans Ende der Welt nach Sri Lanka bewegt Die Einsatzbereitschaft der Katastrophenhilfseinheit des Bundesheeres - auch an diesem entlegenen Ort der Welt - ist ab sofort hergestellt.

Fotos über die Trinkwasseraufbereitung des Österreichischen Bundesheeres in Sri Lanka sind auf der Homepage www.bundesheer.at zu finden und können zur Medienberichterstattung unter Angabe des Urheberrechtsvermerkes jederzeit heruntergeladen werden.Ebenfalls zu finden auf der Homepage ist ein Tagebuch mit den Eindrücken eines Soldaten aus dem Einsatzgebiet.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung
Presseabteilung
Tel: +43 1 5200-20301
presse@bmlv.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001