Rot-Grüner Erfolg: Alle Meidling Volksschulen nehmen an Suchtprävention-Projekt teil.

Enormes Interesse ist ein eindrucksvoller Beweis für das Problembewusstsein.

Wien (Grüne) - Meidling präsentiert sich als Vorreiter im Bereich Suchtprävention: Das Angebot einer flächendeckenden suchtpräventiven Weiterbildung für LehrerInnen aller Meidlinger Volksschulen stößt auf überwältigendes Interesse. 18 LehrerInnen - je zwei aus einer der neun Meidlinger Volkschulen - wurden in professionellen Kursen bereits mit Problematiken und Auswegen rund um das Phänomen Sucht vertraut gemacht. Damit nehmen alle Meidlinger Volkschulen mit insgesamt ca. 3000 SchülerInnen am Präventionsprojekt teil. Die gewonnenen Erkenntnisse werden ab sofort im Unterricht umgesetzt.

Die Initiatoren des rot-grünen Projektes BV-Stv. Robert Baumgartner (SPÖ) und der Grüne Klubobmann der Meidlinger Grünen BR Peter Joham (Grüne) zeigen sich hocherfreut, sowohl über das Interesse, wie auch über das durchgehend positive Feedback aller Beteiligten: "Das enorme Interesse ist ein eindrucksvoller Beweis für das Problembewusstsein, das unsere PädagogInnen bereits mitbringen. Mit diesem Schulungsangebot wollen wir sie nun mit jenem wissenschaftlichen Rüstzeug ausstatten, das sie im alltäglichen Kontakt mit Schülerinnen und Schülern benötigen", so Baumgartner.

In Zusammenarbeit mit der Bezirksschulinspektorin und dem Institut für Suchtprävention wurde versucht, den Lehrerinnen und Lehrern vor allem spielerische Zugänge und Lösungsansätze zu vermitteln, die die Kindern bereits im Volksschulalter für die alltäglichen Sucht- und Abhängigkeitsfallen sensibilisieren sollen.

"Die Prävention ist die wichtigste Säule Grüner Suchtpolitik und kann aus unserer Sicht gar nicht früh genug beginnen. Um so mehr freut uns die rasche und vor allem flächendeckende Umsetzung dieses Präventionsmodells, das sich auf unsere jüngsten SchülerInnen konzentriert", so Peter Joham, Klubobmann der Meidlinger Grünen, der gleichzeitig darauf hinweist, das sich das rot-grüne Präventionsmodell damit erst in der Anfangsphase befindet. So sei sowohl die Ausweitung auf höhere Schulen, als auch die weitergehende Unterstützung aller bereits jetzt engagierten LehrerInnen beschlossene Sache.

"Im Interesse einer suchtfreien Zukunft für unsere Kinder werden wir die Meidlinger Vorreiterrolle im Bereich Suchtprävention weiter ausbauen", zeigen sich Baumgartner und Joham schlussendlich unisono überzeugt.

Rückfragen:
SPÖ: Thomas Kluger: 4000-81 941
Grüne: Peter Joham: 0676-597 67 79

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Heike Warmuth, Tel.: 4000 - 81814, http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001