Bundesheer-Kontingent in Sri Lanka angekommen

Aktuelle Fotos auf www.bundesheer.at

Wien (BMLV) - Das österreichische AFDRU-Kontingent (Austrian
Forces Disaster Relief Unit), das gestern Dienstag, am 4. Jänner 2005, von Verteidigungsminister Günther Platter ins Katastrophengebiet nach Sri Lanka verabschiedet wurde, ist gut in Colombo angekommen. Ein erstes Erkundungsteam ist auf dem Weg nach Süden unterwegs. Aktuelle Fotos über den Einsatz des österreichischen Bundesheeres sind ab jetzt auf der Bundesheer-Homepage www.bundesheer.at zu finden und können zur Medienberichterstattung kostenlos unter Angabe des Urheberrechtsvermerkes "Foto/Bundesheer" herunter geladen werden.****

Der Großteil des Kontingents flog mit einer AUA-Maschine nach Colombo. Etwa 20 Tonnen Ausrüstung wurden mit einer Iljuschin 76 Transportmaschine in die Katastrophenregion gebracht. Das Gerät beinhaltet vor allem Ausrüstung für den Campaufbau und die ersten zwei Trinkwasseraufbereitungsanlagen.

Die 77 österreichischen Bundesheer-Soldaten stammen aus Niederösterreich (31), Wien (14), Oberösterreich (12), Steiermark (6), Kärnten (6), Tirol (4), Vorarlberg (2), Burgenland (1) und Salzburg (1). Kontingentskommandant ist Oberstleutnant Reinhard Bacher.

Der Einsatzort (12 km nördlich von Galle) wurde deshalb gewählt, da der Bedarf an sauberem Trinkwasser in dieser Region besonders groß ist und das dort vorhandene Süßwasser mit der verwendeten Technik aufbereitet werden kann. Mit den insgesamt vier Trinkwasseraufbereitungsanlagen können innerhalb von 24 Stunden 160.000 Liter Trinkwasser aufbereitet werden.

Die österreichischen AFDRU-Spezialisten genießen weltweit höchstes Ansehen und werden immer wieder in Katastrophenfällen angefordert, wie z.B. bei den schweren Erdbeben in Bam (Iran) und in Algerien im Jahr 2003 und zur Trinkwasseraufbereitung nach der Flutkatastrophe im Jahr 2000 in Mosambik.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung
Presseabteilung
Tel: +43 1 5200-20301
presse@bmlv.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001