Schüssel: Alte Denkmuster überwinden

Wien, 5. Jänner 2005 (ÖVP-PD) "Land der Zukunft": Unter diesem Motto wird Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel am kommenden Montag das politische Jahr mit einer hochkarätig besetzten Diskussionsrunde einleiten. Ziel der Runde ist, für die Politik Impulse zur Weichenstellung in den wesentlichen Zukunftsfragen zu erhalten. Darum habe er Persönlichkeiten wie Ivo Sanader, den Regierungschef Kroatiens, Peter Brabeck-Letmathe, Chef des international agierenden Nestlé-Konzerns, Pater Georg Sporschill oder Unternehmerin Janet Kath zu einer Diskussionsrunde am kommenden Montag gebeten, so Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel. ****

Das Jahr 2005, das mit dieser schrecklichen Flut-Katastrophe, die niemanden auf dieser Welt unberührt gelassen hat, begonnen habe, solle in Österreich eine Brückenfunktion einnehmen. "Wir haben in den vergangenen Jahren dafür gearbeitet, dass unsere Zukunft gesichert wird", betont Schüssel. Diese Zukunftssicherung sei nun spürbar: Die Harmonisierung der Pensionssysteme oder die Steuerreform, die den Österreicherinnen und Österreichern spürbare Entlastung bringe, seien nur zwei Beispiele dafür.

Schüssel: "Nach dieser Reformarbeit ist für uns das Gedankenjahr 2005 Anlass, intensiv über die Zukunft und die notwendigen Weichenstellungen zu sprechen." Hier stellen sich natürlich Herausforderungen, die es zu lösen gelte: "Wir wollen den Wirtschafts- und Arbeitsstandort Österreich weiter attraktivieren. Wir wollen die Frauenerwerbsquote in unserem Land anheben. Wir wollen die Aufmerksamkeit für das Thema lebenslanges Lernen erhöhen. Wir wollen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf noch stärker unterstützen. Wir wollen einen besonderen Schwerpunkt im Bereich der Sicherheit. Wir wollen unser Bildungssystem ambitioniert weiter ausbauen. Wir wollen unser Gesundheits- und Sozialsystem weiter absichern", so Schüssel abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0007