Hintner: NÖ hat größten Beschäftigtenzuwachs aller Bundesländer

Abflachen des Arbeitslosenzuwachses durch Prognose bestätigt

St. Pölten (NÖI) - Die neuesten Arbeitsmarktzahlen sind eine Bestätigung unseres Kampfes gegen die Arbeitslosigkeit. Die vielfältigen Maßnahmen des Landes Niederösterreich zur Belebung der Wirtschaft und damit für positive Effekte auf den Arbeitsmarkt erweisen sich als wirksam: Niederösterreich hat den größten Beschäftigtenzuwachs aller Bundesländer, sagt der Arbeitsmarktsprecher der VP Niederösterreich, Landtagsabgeordneter Hans Stefan Hintner.****

Im Dezember 2004 ist die Zahl der aktiv Beschäftigten in NÖ im Vergleich zum Vorjahr um 1,5 % gestiegen - das entspricht einer Anzahl von 7.500 Personen. Das ist österreichweit der größte Anstieg an Beschäftigten. Arbeitslos waren im Dezember insgesamt 53.151 Personen, das sind zwar um 1,5 % mehr als im Vergleich zum Vorjahr, dennoch ist dieser Anstieg der geringste im gesamten Jahr 2004. Bestätigt wird dieser positive Trend eines Abflachens der Arbeitslosigkeit in Niederösterreich auch durch die Arbeitsmarktprognose des AMS. In NÖ wird das Arbeitsplatzangebot überdurchschnittlich wachsen, so Hintner.

Wir in Niederösterreich werden, bestärkt durch diesen positiven Trend, auch weiterhin unseren erfolgreichen Kampf gegen die Arbeitslosigkeit weiterführen. Initiativen wie das Beschäftigungspaket, die Initiative Job konkret, das Jugend-Sonderprogramm, die zusätzlichen Ausbildungsplätze im Pflegebereich und zahlreiche wirtschaftsbelebende Maßnahmen haben sich bewährt und werden weiterhin für eine Belebung des Arbeitsmarktes in Niederösterreich sorgen, betont Hintner.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich
Presse
Tel: 02742/9020-140
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002