Karas: Fünfzigster Newsletter im Zeichen der Fluthilfe

Karas stellt Jubiläumsausgabe dem Hilfswerk Austria zur Verfügung

Brüssel, 5. Januar 2005 (ÖVP-PK) "Die Flutkatastrophe in Asien verlangt als eine der größten humanitären Katastrophen unserer Zeit nach unser aller Solidarität und Hilfsbereitschaft. Ich habe daher die fünfzigste Ausgabe meines Newsletters 'Europa ist OK' in den Dienst der Hilfsbereitschaft und dem Hilfswerk Austria zur Verfügung gestellt. Bei mehr als 160.000 Opfern und über fünf Millionen Obdachlosen sind wir alle betroffen. Wir sind zu einer gemeinsamen Kraftanstrengung aufgerufen. Wir müssen hinschauen. Wir dürfen nicht wegschauen", betonte heute, Mittwoch, der österreichische Europaparlamentarier und Präsident des Österreichischen Hilfswerks, Mag. Othmar Karas, der gemeinsam mit dem Präsidium der EVP-ED-Fraktion heute auch an der Trauerzeremonie der EU-Institutionen in Brüssel teilnimmt. ****

Seit Oktober 2001 informiert Karas mit seinem regelmäßigen Europa-Newsletter mittlerweile knapp 20.000 europainteressierte Bürgerinnen und Bürger in ganz Österreich über aktuelle EU-Themen. Mit seiner topaktuellen Homepage (www.othmar-karas.at) wird diese Zahl noch vervielfacht. "Information schafft Bewusstsein. Das gilt ganz besonders für die Europapolitik und die Rolle Österreichs in der EU. Vor allem gilt es aber in diesen Tagen, wenn wir aufgerufen sind, Hilfe und Solidarität mit den Opfern und ihren Angehörigen zu zeigen", so Karas.

Das Hilfswerk Austria, die internationale Hilfsorganisation des Österreichischen Hilfswerks, organisiert gemeinsam mit seinen lokalen Partnerorganisationen Hilfe für die von der Flutkatastrophe betroffene Bevölkerung in Südostasien. Dabei führt das Hilfswerk zunächst unmittelbare Katastrophenhilfe durch, vor allem die Verteilung von Nahrungsmitteln und Medikamenten über lokale Gemeindezentren. In einem weiteren Schritt sollen dann lebenswichtige Infrastrukturen wiederaufgebaut werden. "Die Spendenbereitschaft der Österreicher, angesichts dieser unfasslichen Katastrophe, ist überwältigend. Wir werden aber noch sehr viel mehr an Hilfe und Unterstützung bereitstellen müssen, nicht nur, um die Sofortmaßnahmen durchführen zu können, sondern vor allem, um nachhaltig und langfristig zu einem Wiederaufbau der zerstörten Regionen beitragen zu können. Bitte helfen Sie uns helfen - danke!", so Karas abschließend.

Spenden auf das eigens eingerichtete Spendenkonto des Hilfswerks können Sie unter der Kontonummer PSK 90.001.002 mit dem Kennwort "Flutkatastrophe Asien" vornehmen. Für weitere Informationen über die Tätigkeiten des Hilfswerks Austria stehen Ihnen auch Dr. Heidi Burkhart, Programmdirektion (Tel. +43-1-4057500 DW 30) und Mag. Birgit Müllegger, Projektassistenz (Tel. +43-1-4057500 DW 52) zur Verfügung (Email: burkhart@austria.hilfswerk.at oder office@austria.hilfswerk.at). Den Newsletter von Othmar Karas erhalten Sie durch ein Mail an okaras@europarl.eu.int.

Rückfragen & Kontakt:

MEP Mag. Othmar KARAS, Tel.: 0032-2-284-5627 (okaras@europarl.eu.int) oder
Mag. Philipp M. Schulmeister, EVP-ED Pressestelle, Tel.: 0032-475-79 00 21
(pschulmeister@europarl.eu.int)

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0004