Leitl: WKO.at ist zur Erfolgsstory geworden

Unter den zehn meistbesuchten Websites in Österreich - Größter Zugriff auf Datenbank eines wirtschaftsnahen Dienstleistungsanbieters - "Mein WKO.at": Antwort auf alle Unternehmensfragen

Wien (PWK003) - WKO.at, das Internetportal der Wirtschaftskammern, erfreut sich ständig steigender Beliebtheit bei den Internet-Usern. 15 Millionen Seitenaufrufe bei mehr als 500.000 Besuchern allein im November 2004 sprechen eine deutliche Sprache: WKO.at befindet sich mittlerweile unter den Top 10 der meistbesuchten Websites in Österreich. "Es ist für Unternehmerinnen und Unternehmer zum unverzichtbaren Werkzeug geworden", zieht der Präsident der Wirtschaftskammer Österreich, Christoph Leitl, zufrieden Bilanz.

Immer besser angenommen wird auch der geschützte Mitgliederbereich, "Mein WKO.at", der Wirtschaftskammer-Mitgliedern vorbehalten ist. Hier konnten im November beinahe 27.000 Anmeldungen verzeichnet werden - das entspricht mehr als 10 Prozent aller Mitglieder mit Internet-Anschluss.

Mit Mein WKO.at, der persönlichen Service-Drehscheibe der Wirtschaftskammern zum Mitglied, wird, so Leitl, dem Trend in Richtung persönlich zugeschnittener, nutzen- und nutzerorientierter Gestaltung des Internet-Angebots entsprochen: Vom persönlichen Abo-Mail mit den neuesten Infos zu selbst bestimmten Themen über die aktuellen Kollektivverträge der eigenen Branche bis zu vergünstigten Angeboten für Veranstaltungen und Publikationen - WKO.at versucht für alle Unternehmerinnen und Unternehmer, ob Gründer oder Exporteur, ein spezifisch auf die jeweiligen Bedürfnisse zugeschnittenes Angebot zu bieten.

Ebenfalls diesem Anspruch folgend sorgen Kooperationen mit strategischen Partnern dafür, dass Wirtschaftskammer-Mitglieder die Vorteile des Internets auf Grund der Vernetzung verschiedener Service-Plattformen voll auskosten können. Jüngste Beispiele in dieser Erfolgsstory sind etwa die Integration von help.gv.at sowie auch die zusammen mit dem Arbeitsmarktservice entwickelte Lehrstellenbörse.

Im Jahr 2005 wird weiter konsequent an dieser Strategie gearbeitet -wobei primär die Mitgliederwünsche zur Weiter- und Neuentwicklung der Services auf Mein WKO.at herangezogen werden. So wird beispielsweise auf Grund der starken Nachfrage von Mitgliederseite am Ausbau des Angebots betreffend Verträge (vom Mustervertrag bis zum aktuellen Kollektivvertrag) gearbeitet.

Ebenfalls den Mitgliederwünschen entsprechend werden 2005 zwei Top-Services von Grund auf überarbeitet: der Marktplatz auf WKO.at -meinmarktplatz.wko.at - wie auch das Firmen A-Z (wko.at/firmena-z). Auf dem Marktplatz können Mitglieder sowohl Angebote als auch Nachfragen platzieren, Kooperationen anbieten, Partner suchen, internationale Geschäfte einleiten etc. Das Firmen A-Z ist das Schaufenster für Österreichs Betriebe auf WKO.at. Jedes Unternehmen hat hier die Möglichkeit, sich selbst in Österreichs einzigem vollständigen und immer aktuellen Firmenverzeichnis zu präsentieren. "Zusammen bilden Marktplatz und Firmen A-Z. ein Versprechen für die Zukunft: Die digitale Zukunft wird kommen - Österreichs Unternehmen sind dank WKO.at schon da!", unterstreicht Präsident Leitl. (hp)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Presseabteilung
Dr. Heribert Purtscher
Tel.: (++43) 0590 900-4363
Fax: (++43) 0590 900-263
presse@wko.at
http://wko.at/Presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0001