Kurssprung mit Ansage

München (ots) - Kaum ein anderer Wert birgt aktuell ein derart einladendes Chance/Risiko-Verhältnis wie die Valoren der Travel24.com AG.

Am 30.11. vergangenen Jahres veröffentlichte das Münchner Unternehmen zwei kursrelevante Nachrichten: Eine Barkapitalerhöhung unter Ausschluss des Bezugsrechtes um bis zu 1,25 Millionen Aktien, sowie die Einleitung eines strukturierten Verkaufsprozesses.

Die Barkapitalerhöhung wurde direkt im Anschluss an die Veröffentlichung in voller Höhe von einem institutionellen Investor zu 1,00 EUR pro Aktie gezeichnet. Der strukturierte Verkaufsprozess endet spätestens am Mittwoch, den 31. August 2005.

Allerdings könnten bereits nächste Woche entscheidende Informationen über die Nachfrage publik werden, läuft doch kommenden Montag die Meldefrist für potentielle Interessenten ab.

Und Interessenten sollte es nach Meinung der Analysten der Castelo dos Cisnes GmbH mehr als genug geben - klopften schon vor dem öffentlichen Verkaufsprozess namhafte Firmen heimlich an. Unter anderem die ReWe Gruppe oder auch TUI.

Der sogenannte Teaser - eine Übersicht der wichtigsten Eckdaten -wurde von einer auf strukturierte Verkäufe spezialisierten Münchner Investment Bank an über 40 potentielle Investoren geschickt. Erste Anfragen blieben nicht aus.

Das aktuelle Kursniveau bietet nun auch Privatanlegern erhebliche Chancen. Schließlich wird die Travel24.com AG inklusive der Tochtergesellschaft Buchungsmaschine bei einem Kurs von 0,75 EUR mit nicht einmal 15 Millionen EUR bewertet.

Dabei legen die Bewertungsmaßstäbe des seit 6 Monaten aggressiv betriebenen Konsolidierungsprozesses im allgemeinen den vermittelten Reiseumsatz als Kaufpreis zu Grunde. Dies entspräche derzeit einem "Fair Value" von 1,35 EUR pro Aktie der Travel24.com AG. Knapp 90 mehr als das aktuelle Kursniveau. Dennoch bekäme der Käufer selbst dann die Softwarelösungen und -Verträge der Buchungsmaschine AG (Kunden u.a. die Volkswagen AG) sowie einen Verlustvortrag in Höhe von 78 Mio. EUR gratis dazu.

Die Höhe des vermittelten Reiseumsatzes müsste im nun laufenden Geschäftsjahr jedoch erneut gesteigert werden können. So startet am morgigen Mittwoch eine sorgfältig geplante und groß angelegte Werbekampagne mit dem Internetprovider AOL, dessen Kundenschicht eine überdurchschnittliche Affinität zu den Angeboten des Münchner Reiseportals aufweist.

Darüber hinaus können die Früchte des im Dezember lancierten Gewinnspiels geerntet werden. 30 Prozent aller versendeten eMails haben den Empfänger zum mitspielen animiert. "Es stehen 22.000 Gewinner eines Travel24.com Reisegutscheines fest und unsere Werbeaktion kann mit Recht als ein voller Erfolg gewertet werden", so Marc Maslaton, Vorstand der Travel24.com AG.

Da eine Reise im Schnitt ein Volumen in Höhe von 980 EUR beinhaltet, bedeuten die 22.000 Gewinne (abzüglich des Gutscheins in Höhe von 50 EUR) ein Reisevolumen von über 20 Mio. EUR. Der Verfallstag für die Gewinne ist der 30. Juni 2005. Die ersten beiden Quartale des laufenden Geschäftsjahres müssten also ebenfalls ein "voller Erfolg" werden.

Fazit: Risikobewusste Investoren sollten sich Aktien des Münchner Reisevermittlers ins Depot legen!

Der umfassende Research Report kann unter dem Stichwort "OTS" kostenlos bezogen werden!

Rückfragen & Kontakt:

Castelo dos Cisnes GmbH
Warngauerstr. 17
81539 München

www.c-d-c.de

Ansprechpartner: Alexander Coenen

coenen@c-d-c.de

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0005