Flutkatastrophe: Wiener Ärztekammer richtet Spendenkonto ein

Enge Kooperation mit medizinischen Hilfsorganisationen

Wien (OTS) - Die Wiener Ärztekammer hat ein eigenes Spendenkonto für die Betroffenen der Flutkatastrophe in Südostasien eingerichtet. Man wolle mit den eingehenden Spenden insbesondere die medizinische Versorgung in den von der Katastrophe besonders betroffenen Gebieten in den nächsten Monaten unterstützen, betonte Ärztekammerpräsident Walter Dorner.****

Die Verteilung der Gelder werde in Kooperation mit medizinischen Organisationen vor Ort erfolgen. "Wir hoffen, dass vor allem die Wiener Ärzteschaft von dieser Spendenmöglichkeit großen Gebrauch macht. Die gute Zusammenarbeit mit den medizinischen Hilfsorganisationen stellt sicher, dass die Spendengelder effizient und ohne großen Verwaltungsaufwand direkt den Betroffenen zugute kommen", so Dorner. (hpp)

(S E R V I C E - Spendenkonto der Ärztekammer für Wien. Knt.Nr.:
012-03800, Erste Bank, BLZ: 20111, Kennwort: "Flutkatastrophe".)

Rückfragen & Kontakt:

Ärztekammer für Wien - Pressestelle
Dr. Hans-Peter Petutschnig
Tel.: (++43-1) 51501/1223 od. 0664/1014222
Fax: (++43-1) 51501/1289
hpp@aekwien.or.at
http://www.aekwien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAW0001