ÖAMTC: 17-Jähriger überlebte 20 Minuten unter Schneebrett

Notarzthubschrauber Alpin 5 flog ihn ins Krankenhaus

Wien (ÖAMTC-Presse) - Etwa 20 Minuten war ein 17-Jähriger Dienstagvormittag im Zillertal unter einem Schneebrett verschüttet. Unterkühlt überlebte der Bursche, der ÖAMTC-Notarzthubschrauber flog ihn ins Krankenhaus.

Der 17-Jährige war mit einem Freund im Gebiet Kaltenbach im Zillertal außerhalb des gesicherten Schiraumes unterwegs, als er von einem Schneebrett verschüttet wurde. Der Pistenrettung Kaltenbach gelang es ihn nach etwa 20 Minuten zu befreien. Die Crew des Notarzthubschraubers Alpin 5 aus Hintertux barg den schwer unterkühlten Burschen mittels Tau und flog ihn ins Krankenhaus nach Schwaz. Der zweite Jugendliche hatte Glück, ihn erwischte das Schneebrett nicht.

(Forts. mögl.)
ÖAMTC-Informationszentrale / Gü

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0002