Honeder: 137.600 Euro für den NÖ Tiergesundheitsdienst

Bereits 8.000 Landwirte sind dem NÖ Tiergesundheitsdienst beigetreten

St. Pölten (NÖI) - Qualität in der Tierhaltung bedeutet Qualität unserer Lebensmittel. Die NÖ Landesregierung hat nun eine Förderung in der Höhe von 137.600 Euro für den NÖ Tiergesundheitsdienst beschlossen, um die hervorragende Qualität der heimischen Nutztierhaltung weiter zu verbessern. Denn gesunde Tiere bedeuten auch hochwertige Lebensmittel, betont der Landwirtschaftssprecher der Volkspartei Niederösterreich, LAbg. Karl Honeder.****

8.000 Landwirte gehören dem NÖ Tiergesundheitsdienst bereits an. Weiters sind bereits 250 Tierärzte Mitglieder, wodurch eine flächendeckende Versorgung der Landwirte mit Tierärzten des Tiergesundheitsdienstes gegeben ist. Der gemeinnützige Verein NÖ Tiergesundheitsdienst hat die Aufgabe, die gesundheitlichen, hygienischen und wirtschaftlichen Bedingungen in der Nutztierhaltung zu verbessern. Durch gezielte Betreuung der landwirtschaftlichen Haustierbestände soll die Produktivität der Betriebe erhöht werden und für die Konsumenten die Qualität der tierischen Lebensmittel weiter verbessert werden, so Honeder.

Die niederösterreichischen landwirtschaftlichen Betriebe erzeugen qualitativ hochwertige Lebensmittel. Der NÖ Tiergesundheitsdienst ist ein weiterer Schritt des Landes Niederösterreich zur Sicherung der Lebensmittelqualität und damit auch zur langfristigen Absicherung des landwirtschaftlichen Einkommens, betont Honeder.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich
Presse
Tel: 02742/9020-140
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001