Lenzing AG spendet für die Opfer der Flutkatastrophe

Wien (OTS) - Ende Dezember hat die Lenzing AG für die Opfer der Flutwellenkatastrophe in Asien 100.000 EUR an die Aktion "Nachbar in Not" überwiesen. Das Geld soll insbesondere für die Rettungs- und Hilfsmaßnahmen in Indonesien verwendet werden. Die Lenzing AG hat mit der South Pacific Viscose (SPV) seit über 20 Jahren eine Beteiligungsgesellschaft in Indonesien. Das Viscosefaserwerk mit 1.500 Mitarbeitern befindet sich etwa zwei Fahrtstunden von der Hauptstadt Jakarta entfernt auf der Insel Java und ist von der Flutwellenkatastrophe nicht betroffen.

Die Lenzing Gruppe

Die Lenzing Gruppe mit dem Stammhaus im oberösterreichischen Lenzing setzt seit Jahren mit Qualität und Innovationskraft Standards auf dem Gebiet der Man-made-Cellulosefasern. Die Fasern aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz (Viscose, Modal
und Lyocell) werden sowohl in der Textilindustrie - im Bereich Mode, Heimtextilien und technische Textilien - als auch in der
sogenannten Nonwovens -Industrie (z. B. Vliesstoffe für Hygiene, Medizin und Kosmetik) eingesetzt.

Die Gruppe ist zudem im Maschinen- und Anlagenbau, in der Sparte Kunststoff und der Papierproduktion tätig.

Daten und Fakten 2003: Umsatz: 622 Mio. EUR Exportanteil: 80% Produktion: 379.000 to Fasern Mitarbeiter: 3.058

Rückfragen & Kontakt:

Lenzing Aktiengesellschaft
4860 Lenzing - Austria
KONTAKT Angelika Guldt
www.lenzing.com
TELEFON +43 (0)7672 701-2713
FAX +43 (0)7672 918-2713
E-MAIL a.guldt@lenzing.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOC0001