Roth-Halvax: Weitere 49.900 Euro für das Pensionisten- und Pflegeheim Himberg

Verbesserung der Lebensqualität von alten und kranken Menschen

St. Pölten (NÖI) - Mit der Umstrukturierung des NÖ Landes-Pensionisten- und Pflegeheim Himberg hat das Land Niederösterreich eine weitere Maßnahme zur Verbesserung der Betreuungssituation von alten und kranken Menschen getroffen. Durch die Umbauarbeiten wurden aus den 30 Wohneinheiten im ersten Obergeschoß des Neubaus 24 Pflegebetten mit acht Einbettzimmern und acht Zweibettzimmern samt behindertengerechter Sanitäreinrichtungen. Die NÖ Landesregierung hat nun weitere 49.900 Euro für die Finanzierung nachträglicher Möbeltischlerarbeiten genehmigt, berichtet VP-Mandatarin Sissy Roth-Halvax.

In den Umbau des Pensionisten- und Pflegeheimes Himberg wurden insgesamt rund zwei Millionen Euro investiert. Damit stehen nach Fertigstellung der Baumaßnahmen 105 Pflegebetten und 26 Betten in der Betreuungsstation zur Verfügung. Auch die Arbeitsbedingungen für das Personal wurden durch den Umbau wesentlich verbessert, so Roth-Halvax.

In Niederösterreich wird derzeit ein Ausbauprogramm für die Landesheime mit einem Investitionsvolumen von 150 Millionen Euro umgesetzt. Die Verbesserung der baulichen Einrichtungen und die Schaffung einer optimalen Lebensqualität für die Heimbewohner sind wesentliche Schritte zur Qualitätssicherung. Denn die Unterstützung und bestmögliche Versorgung der Alten und Kranken ist für uns in Niederösterreich ein besonders wichtiges Anliegen, betont Roth-Halvax.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001