Flutkatastrophe: LH Haider startet Kärntner Hilfsaktion

Land übernimmt Flugkosten für Kärntner, die Angehörige in Krisenregion betreuen wollen - Infos unter 0664-6202 210

Klagenfurt (LPD) - Eine Hilfsaktion für von der Flutkatastrophe in Südostasien betroffene Kärntner hat Landeshauptmann Jörg Haider gestartet. Das Land übernimmt die Hin- und Rückflugkosten für Kärntnerinnen und Kärntner, die in die Krisenregion aufbrechen und Angehörigen in dieser an die Grenzen der menschlichen Belastbarkeit stoßenden Situation persönlichen Beistand und Hilfe geben wollen. Ebenfalls finanziert wird laut Haider die Rückholung von Kärntner Asienurlaubern, die über keine eigene Reiseversicherung verfügen. Entsprechende Informationen gibt es rund um die Uhr unter 0664-6202 210 (Siegfried Wuzella).

Das Land wolle den Menschen, die von dieser unvorstellbaren Katastrophe betroffen sind, rasch und unbürokratisch helfen, betonte Haider. Die Finanzierung erfolge aus dem Ansatz für "humanitäre Hilfe". Mit der heute gestarteten Aktion sollten aber auch Pannen, die bei der Koordination der Hilfestellungen im Außenministerium passiert seien, etwas ausgeglichen werden.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at/index.html

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0003