200.000 Euro Spende für die Soforthilfe: mobilkom austria setzt sich für Flutwellenopfer ein

Zusätzlich plant mobilkom austria weitere Hilfsmaßnahmen.

Wien (OTS) - "Dieses Unglück hat uns alle tief getroffen. Wenn man da in der Lage ist, zu helfen, muss man das sofort tun", erklären Dr. Hannes Ametsreiter, Vorstand Marketing, Vertrieb und Customer Services mobilkom austria und Dkfm. Alfred Gattringer, Vorstand Finance und Controlling mobilkom austria. Das Unternehmen spendet 200.000 Euro für die Opfer der Flutkatastrophe.

Zusätzlich sind weitere Maßnahmen geplant: Die Roaminggebühren in die betreffenden Regionen, die vom 26. Dezember 2004 bis 9. Jänner 2005 anfallen, werden den A1 KundInnen von mobilkom austria rückerstattet. Zusätzlich läuft eine SMS Spendenaktion mit dem ORF an, sowie mit Ärzte ohne Grenzen. Unter 0800 22 20 20, der Hotline von ORF "Nachbar in Not", kann man telefonisch oder per SMS spenden.

Rückfragen & Kontakt:

mobilkom austria AG & Co KG
Mag. Elisabeth Mattes,
Leiterin Corporate Communications und
Unternehmenssprecherin
Tel: +43 664 331 27 30
E-Mail: presse@mobilkom.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NMO0001