Zwei Plastikflaschen für ein Menschenleben

Sauberes Trinkwasser für Katastrophenopfer in Südostasien

Gmunden (OTS) - Die Trinkwasserversorgung der Bevölkerung in Südostasien nach der Flutkatastrophe ist eines der größten Probleme und kann zum Auslöser für Seuchen und andere Krankheiten werden, und zum Tode weiterer vieler Menschen führen. Doch es gibt eine simple Methode diese Gefahr abzuwenden: Mit zwei Plastikflaschen pro Person, einer Wellblechunterlage und 6 Stunden Sonne wird verschmutztes Wasser zu genießbarem Trinkwasser.

Das mit dem Energy Globe 2004 Sonderpreis (www.energyglobe.info) ausgezeichnete schweizerische Wasserforschungsinstitut EAWAG/SANDEC hat eine simple Methode entwickelt, mit der heute schon mehr als eine Million von Menschen in über 20 Entwicklungsländern sauberes Trinkwasser erhalten. Dabei wird Wasser in eine PET-Flasche (Plastikflasche) gefüllt und 6 Stunden vorzugsweise auf einen Blechdach in die Sonne gelegt. Durch die UV-Bestrahlung ist das Wasser nach 6 Stunden frei von Durchfall erregenden Bakterien und Viren und kann gefahrlos getrunken werden. Mehr Information über diese einfache Methode, welche unter SODIS (Solar Water Disinfection) bekannt ist, ist auf
www.sodis.ch zu finden.

Die Energy Globe Organisatoren haben dieses unglaublich einfache System prüfen lassen, und einen Praxistest in Kenia, in Slumgebieten mit verseuchtem Wasser durchgeführt. Alle Versuche zeigten, dass in diesen Flaschen nach Ablauf der 6 Stunden tatsächlich entkeimtes Trinkwasser war. Mit diesem System können die von der Flutkatastrophe betroffenen Menschen in Asien auf einfachste Art mit Trinkwasser versorgt werden. In Asien wird SODIS unter anderem in Teilen von Indonesien, Indien und Sri Lanka verwendet.

Die Energy Globe Organisatoren ersuchen alle Hilfsorganisationen, sich über diese Möglichkeit zu informieren und mitzuhelfen, den Opfern der Flutkatastrophe rasch und unkompliziert den Zugang zu sauberem Trinkwasser zu ermöglichen.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Ing. Wolfgang Neumann
Initiator Energy Globe: 0664-18 26 580
Cornelia Kirchweger
Energy Globe/Presse: 0664-390 60 90
mediaservice@energyglobe.info

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005