Tagesbefehl von Verteidigungsminister Günther Platter zur Flutkatastrophe

Wien (OTS) - Soldatinnen und Soldaten, Bedienstete des BMLV!

Auf den Tag genau ein Jahr nach dem verheerenden Erdbeben im iranischen Bam mit mehr als 30.000 Toten haben am 26.12.2004 nach einem verheerenden Beben vor der Küste Sumatras Flutwellen nahezu im gesamten Küstenbereich des Indischen Ozeans und darüber hinaus unermessliches Leid verursacht. Besonders betroffen sind Indonesien, Sri Lanka, Indien, Thailand und die Malediven. Aber auch in Malaysia, Myanmar, Bangladesch, Somalia, Tansania, Kenia und auf den Seychellen fielen den Tsunamis Menschen zum Opfer und werden enorme Schäden gemeldet. Aufgrund der bislang vorliegenden Meldungen ist nunmehr von einer Opferzahl auszugehen, die das Ausmaß vom Erdbeben im Iran bei weitem übersteigt. Zu beklagen sind darunter auch österreichische Opfer.

Die Bundesregierung hat für den 30. Dezember 2004 Staatstrauer ausgerufen. Im ganzen Land wurden die österreichischen Fahnen auf Halbmast gesetzt.

Das Österreichische Bundesheer wirkt in intensiver Tätigkeit seit den ersten Stunden im Krisenstab der Bundesregierung mit und unterstützt dessen Aufgabenerfüllung.

Am 28. und 29.12.2004 wurden erste Einsatzteams von 6 bzw. 5 Personen in das thailändische Krisengebiet und nach Sri Lanka entsandt. Aufgabe dieser Teams ist die Unterstützung des Außenministeriums im Katastrophengebiet. Ein weiteres Rettungsteam bereitet sich derzeit auf den Abflug in das Krisengebiet vor. Zudem befindet sich die Katastrophenhilfseinheit (AFDRU) in erhöhter Alarmbereitschaft.

Wir alle wollen unsere volle Sympathie und unser Mitgefühl mit den Opfern und den Angehörigen zum Ausdruck bringen.

e.h.
Günther PLATTER
Bundesminister für Landesverteidigung

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Martin Brandstötter
Bundesministerium für Landesverteidigung
Pressesprecher des Verteidigungsministers
Tel: +43 1 5200-20215
kbm.buero@bmlv.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001