Matznetter: RH-Einkommensbericht belegt Rückgang der Realeinkommen

Wien (SK) "Rechnungshofpräsident Moser hat letzte Woche den RH-Einkommensbericht 2003 der Öffentlichkeit vorgestellt. Sieht man von der inflationsbereinigten Entwicklung zum RH-Einkommensbericht 2001 ab, ergibt sich für die Arbeiter und Arbeiterinnen ein drastischer Netto-Einkommensverlust von fünf Prozent innerhalb von zwei Jahren", sagte SPÖ-Budgetsprecher Christoph Matznetter Donnerstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Bei den Angestellten und Pensionisten kam es zu einer Stagnation und ausschließlich Beamte und Selbstständige konnten sich über Netto-Einkommenszuwächse freuen, so Matznetter. "Insbesondere die Verluste bei den Arbeitern ist eine katastrophale Folge der völlig verfehlten Finanz- und Wirtschaftspolitik der Regierung Schüssel", kritisierte der SPÖ-Budgetsprecher.

Die Folge für die Wirtschaft seien ebenfalls schlecht, weil die Inlandsnachfrage deutlich zurückbleibt. "Der Befund für Österreich als Ergebnis dieser Regierungsarbeit heißt, die Mehrzahl der Menschen wird ärmer, bzw. nimmt am Wirtschaftswachstum in keiner Form teil", schloss Matznetter. (Schluss) ns

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0004