Flutkatastrophe: PSD Wien bietet spezielle Trauma-Therapie an

Auskünfte und Vereinbarung von Therapieplätzen ab sofort unter: 31 330 täglich rund um die Uhr

Wien (OTS) - "Wien hilft mit zahlreichen Maßnahmen den Opfern der Flutkatastrophe. Von SanitäterInnen und ÄrztInnen der Wiener Rettung vor Ort, über Akutbetreuung am Flughafen bis hin zu finanziellen Hilfsmaßnahmen. Darüber hinaus wollen wir für alle Betroffenen und deren Angehörige, die eine weiterführende psychotherapeutische Begleitung benötigen, ein spezialisiertes Angebot zur Verfügung stellen. Dank der raschen und unbürokratischen Unterstützung des PSD ist dies nun ab sofort möglich", so Wiens Gesundheits- und Sozialstadträtin, Mag.a. Renate Brauner, am Donnerstag.

Unter der Telefonnummer 31 330 können ab sofort täglich, auch an Feiertagen, rund um die Uhr sofort verfügbare Kontakte für spezielle Trauma-Therapien beim Psychosozialen Dienst Wien vereinbart werden.

"Seelische Wunden sind nicht sichtbar. Umso wichtiger ist es, die Notwendigkeit einer Behandlung nicht zu übersehen, um Spätfolgen zu vermeiden", betont der Chefarzt des PSD, Dr. Stephan Rudas.

Die Therapeuten werden auch während der Feiertage rund um die Uhr ansprechbar sein und auch für längerfristige Behandlung zur Verfügung stehen.

Die professionelle psychologische und therapeutische Begleitung soll jenen helfen, die von den schrecklichen Ereignissen betroffen sind oder Angehörige bzw. Partner verloren haben oder mit der Ungewissheit über deren Schicksal konfrontiert sind. (Schluss) sl

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Stefan Leeb
Tel.: 4000/81 231
Handy: 0664/22 09 132
les@ggs.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0012