Martinz: Wird der Stadionbau Fall im Kärntner Wirtschaftskriminal?

EM-Stadion gefährdet, Gespräche hinter den Kulissen führt nur der Landeshauptmann.

Klagenfurt (OTS) - Entsetzt über die bisherige Vorgangsweise des Landesverantwortlichen
Haider reagiert heute LR Josef Martinz. "Es gleicht einer Bauernschnapserrunde, wie im Fall des EM-Stadions vorgegangen und über ein Millionen-Projekt entschieden wird. Der Kartenverteiler am Spieltisch möchte der Landeshauptmann sein", so Martinz. Und weiter: "Der Landeshauptmann führt offensichtlich Gespräche hinter den Kulissen während eines Vergabeverfahrens. Auch den Kontakt zu den Medien hält, wie immer wieder zu lesen ist, der Landeshauptmann", sagt Martinz. Nur auf Grund dieser Gespräche mit den Anbietern, könne der Landeshauptmann in der Öffentlichkeit von einer 60:40-Auftragsaufteilung der Baufirmen sprechen.

"Mit dieser Vorgangsweise entsteht ein Schaden für unser Land - wir werden zur Lachnummer und der Bau des EM-Stadions wird immer fragwürdiger und das Projekt massiv gefährdet", fasst Martinz zusammen. Stimmten die Informationen, die bislang an die Öffentlichkeit gedrungen sind, würde der EM-Stadionbau noch vor dem Spatenstich ein Fall im Kärntner Wirtschaftskriminal.
Er, Martinz, stelle daher die Frage, ob denn eine Auftrags-Aufteilung während eines öffentlichen Vergabeverfahrens nicht schon ein Fall für den Staatsanwalt wäre.

Martinz erinnert auch an den Stadion-Bau in Bayern. Resultat dort:
Ein Verantwortlicher sei verurteilt worden, da er Vorabinformationen an die Baufirma weitergegeben und im Gegenzug eine beträchtliche Summe erhalten habe. "Wenn unser Landeshauptmann in diesem Zusammenhang in Kärnten von Parteienförderung spricht, dann gebe ich zur Antwort: Wie der Schelm denkt, so ist er", schließt Martinz. Denn welche Baufirma alleine in den letzten Jahren zahlreiche Aufträge durch das Land Kärnten erhalten habe, sei für jeden rasch nachvollziehbar.

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Volkspartei
Kommunikationsleitung
kommunikation@oevpkaernten.at
Tel.: +43 (0463) 5862
http://www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVK0001