Wiener Grüne fordern mehr Engagement für Hauptschulabschluss-Kurs

Wien (OTS) - Mehr Information, bessere finanzielle Ausstattung und ein stärkeres politisches Engagement seitens des Wiener Stadtschulrates für die Hauptschulabschluss-Kurse forderte die Schulsprecherin der Wiener Grünen, GR Susanne Jerusalem, im Rahmen eines Mediengespräches am Donnerstag. Derzeit würden rund 360 Jugendliche, meist aus schwierigen sozialen und ökonomisch schwach gestellten Familien, die gesetzlich bis zum 18. Lebensjahr bestehende Möglichkeit der Nachholung eines Hauptschulabschlusses nutzen, mindestens weitere geschätzte 450 Jugendliche würden aber "durch das Netz fallen." Nicht selten komme es vor, so Jerusalem, dass Direktoren von Hauptschulen Jugendliche oder deren Eltern falsch informieren würden, ebenso würden u.a. mehrsprachige Informationsblätter über diese Möglichkeit der Erlangung des Hauptschulabschlusses fehlen. Namens ihrer Partei forderte die Mandatarin u.a., das altersunabhängige Recht auf einen kostenlosen Pflichtschulabschluss, eine deutlich verbesserte Sprachenförderung in Deutsch und in der jeweiligen Muttersprache, wie auch die Einführung einer Schulsozialarbeit.

Weitere Informationen dazu: Grüner Klub im Rathaus, Tel.:
4000/81814, im Internet unter http://wien.gruene.at/ .
(Schluss) hch/

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Tel.: 4000/81 082
hch@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0009