Sozialpartner rufen zur Teilnahme an heutiger Trauerkundgebung auf

Für österreichweite Solidarität mit den Flutopfern

Wien (ÖGB/WKÖ) - ÖGB und Wirtschaftskammer Österreich rufen alle ÖsterreicherInnen zur Teilnahme an den heutigen Trauerkundgebungen für die Opfer
der verheerenden Flutkatastrophe in Südostasien auf.++++

Mit der für 13 Uhr geplanten Trauerminute soll nicht nur den Toten sondern auch dem unsäglichen Leid der Überlebenden und den oft Existenz bedrohenden Problemen der Bewohner in diesen Regionen gedacht werden, deren Zukunft derzeit noch ungewiss ist.

Wirtschaftskammer Österreich und ÖGB rufen die ÖsterreicherInnen daher zur Solidarität mit den Betroffenen auf und ersuchen, die Arbeit der Hilfskräfte und den Wiederaufbau der zerstörten Regionen auch mit Spenden zu unterstützen.

ÖGB-Präsident Fritz Verzetnitsch und WKÖ-Präsident Christoph Leitl bitten um Mithilfe aller ÖsterreicherInnen beim Wiederaufbau der zerstörten Küstengebiete: "Wer rasch hilft, hilft doppelt. Auch die Wirtschaftskammer Österreich und die Gewerkschaften beteiligen sich an der Hilfe für die Not leidenden Opfer des Seebebens."

ÖGB/WKÖ, 30. Dezember 2004 Nr. 856

Rückfragen & Kontakt:

ÖGB Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Annemarie Kramser
Tel.: +43 (1) 534 44/222 DW
Fax: +43 (1) 533 52 93
http://www.oegb.or.at

Wirtschaftskammer Österreich
Mag. Rupert Haberson
Tel.: +43/0590 900-4362
Fax.: +43/0590 900-263
http://wko.at/Presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0001