Haubner zu Tag der Trauer: Entzünden wir ein Feuerwerk der Menschlichkeit

Sozialministerium richtet kostenlose Hotline ein

Wien, 2004-12-30 (FPD) - FPÖ-Bundesparteiobfrau Ursula Haubner zeigte sich anlässlich des heutigen Tages der Trauer zutiefst erschüttert über die immer schrecklicheren, gewaltigen und tragischen Ausmaße der Flutkatastrophe in Asien. "Mein ganzes Mitgefühl gilt all Jenen , die innerhalb von Sekunden ihre Liebsten oder Existenz verloren haben. Wir haben jetzt die Verpflichtung, den Menschen rasch und wirksam zu helfen", so Haubner.****

Die Familienstaatssekretärin hatte sofort nach dem Bekannt werden der Flutkatastrophe veranlasst, dass die österreichischen Familien rasch und unbürokratisch aus dem Familienhärteausgleich unterstützt werden. Für Informationen steht die kostenlose Hotline des Familienservice unter 0800 24 02 62 zur Verfügung. "Wir werden nicht das Leid der Menschen beseitigen können, aber vielleicht manche Existenzsorgen mindern", betonte Haubner.

"Die furchtbaren Bilder der letzten Tage mit Eltern, die verzweifelt nach ihren Kindern suchen, Familien, die einfach ausgelöscht wurden, haben uns alle tief ins Herz getroffen. Entzünden wir in Österreich gemeinsam ein Feuerwerk der Nächstenliebe und schränken uns zu Sylvester ein und spenden das Ersparte für die Opfer und den Wiederaufbau in den betroffenen Regionen. Auch die freiheitlichen Regierungsmitglieder werden selbstverständlich ihren privaten finanziellen Beitrag leisten. Gerade die Bilder von Einheimischen, die sprichwörtlich ihr letztes Hemd Touristen geschenkt haben, waren tief berührend und zeugen von Menschlichkeit über Grenzen hinweg", appellierte Ursula Haubner abschließend.

(Schluss/bxf)

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen
Bundeskommunikation
Tel.: (01) 5123535-0

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFP0001