AK-Erhebung: Frühstückskipferl vom Bäcker, das günstigste Getränk aus dem Supermarkt

Preisvergleich alkoholfreie Getränke und Milchprodukte zwischen Bäckereien und Supermärkten in Wien

Wien (OTS) - Bäckereien bieten nicht nur frisches Brot und Gebäck, sondern auch alkoholfreie Getränke und Milchprodukte zum Verkauf an. Die AK hat in 30 Bäckereien und 11 Supermärkten in Wien die Preise für Getränke und Milchprodukte verglichen. Das Ergebnis: Alkoholfreie Getränke sind in Bäckereien um durchschnittlich fast 60 Prozent teurer als in Supermärkten, Milchprodukte um über 27 Prozent.

Im Zeitraum von Ende September bis Ende November 2004 wurden in insgesamt 30 Bäckereien und 11 Supermärkten die Preise von alkoholfreien Getränken und Milchprodukten erhoben, die in Bäckerein zusätzlich in Kühlvitrinen zum Verkauf angeboten wurden Verglichen wurden dabei jene Produkte, die mindestens in 3 Bäckereien und 3 Supermärkten aufzufinden waren.

Alkoholfreie Getränke sind in Bäckereien um durchschnittlich fast 60 Prozent teurer als in Supermärkten, Milchprodukte um über 27 Prozent. Der größte Preisunterschied betrug bei einem Römerquelle Mineralwasser über 152 Prozent. Dieses Mineralwasser in der 0,5 Liter-PET-Flasche kostet in Supermärkten durchschnittlich 47 Cent, in Bäckereien im Schnitt rund 1,2 Euro.

Auch bei Milchprodukten gab es Preisunterschiede zwischen Bäckereien und Supermärkten von bis zu 42 Prozent bei einem Produkt (NÖM, Joghurt 1 % Fett, 250 g). Dieses Produkt kostet in Supermärkten im Schnitt 36 Cent, in Bäckereien rund 50.

Preisvergleich lohnt
Auch zwischen den verschiedenen Bäckereien gibt es große Preisunterschiede. Das Römerquelle Mineralwasser, 0,5 Liter in der PET-Flasche, kostete in einer Bäckerei 80 Cent, in einer anderen aber 1,8 Euro. Das ist eine Preisdifferenz von 125 Prozent. Cola oder Fanta kosteten in der günstigsten Bäckerei 85 Cent, in der teuersten 1,8 Euro - ein Preisunterschied von rund 112 Prozent.

Die Erhebung im Internet unter www.wien.arbeiterkammer.at.

Rückfragen & Kontakt:

Thomas Angerer
AK Wien Kommunikation
tel.: (+43-1) 501 65-2578
thomas.angerer@akwien.at
http://wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0001