ÖAMTC: Was sich 2005 für Reisende in Europa ändert

Alle Neuerungen im Ausland gibt es unter http://www.oeamtc.at/reise/

Wien (ÖAMTC-Presse) - Von Skihelm-Pflicht über Rauchverbot bis hin zu Warnweste - ab dem Jahr 2005 gelten in zahlreichen europäischen Ländern neue Bestimmungen, die Reisende kennen sollten. ÖAMTC-Touristikerin Erika Kabourek informiert:

* Italien
Für alle Wintersportler unter 14 Jahren gilt laut italienischem Skiverband ab 1. Jänner 2005 auf den Pisten Italiens Helmpflicht. Wer gegen die neue Vorschrift verstößt, muss mit Bußgeldern zwischen 30 und 150 Euro rechnen.

Mit Beginn des neuen Jahres sagt nun auch Italien dem blauen Dunst den Kampf an. Künftig sollen spezielle Raucherräume in Restaurants und Bars so platziert werden, dass Nichtraucher sie nicht passieren müssen. Schon seit dem Frühjahr 2004 darf in italienischen Zügen nicht mehr geraucht werden.

Geplant ist 2005 in Italien außerdem eine Erhöhung der Geldstrafen nach Verkehrsverstößen, Details sind aber noch nicht bekannt.

* Portugal
Ab Jänner gilt auch für Autofahrer in Portugal eine Warnwesten-Pflicht. Wer die Mitführpflicht nicht beachtet, muss mit Strafen zwischen 60 und 300 Euro rechnen. Wird die Jacke beim Aufstellen des Warndreiecks nach einem Unfall oder einer Panne nicht getragen, beträgt die Geldbuße zwischen 120 und 600 Euro.

Portugal hat im Zuge der Straßenverkehrsgesetz-Reform den Strafrahmen bei Verkehrsvergehen deutlich erhöht, z.B. sind für Telefonieren am Steuer statt bisher 25 Euro nun 120 bis 600 Euro fällig.

* Frankreich
Die Geldbuße für Geschwindigkeitsübertretungen um weniger als 20 km/h außerorts wurde von 135 Euro auf 68 Euro gesenkt. Wer sofort oder binnen 15 Tagen die Strafe bezahlt, kommt noch günstiger davon.

* Rumänien und Bulgarien
Ab 1. Jänner müssen für diese beiden Länder nach den jeweiligen Grenzübergängen Vignetten für die Benutzung der Straßennetze gekauft werden.

* Ungarn
In den ab Jänner auch ausgeweiteten gebührenpflichtigen Parkzonen in Budapest wird das Parken von Autos teurer. Eine Stunde beträgt voraussichtlich 3 Euro. Auch die Vignettenpreise sind um 15 Prozent gestiegen, weil das Autobahnnetz erweitert worden ist.

* Slowakei
Hier gibt es ab dem nächsten Jahr Änderungen bei der Vignette. Autofahrer können künftig zwischen Sieben-Tages-, Monats- und Jahres-Vignetten wählen, wenn sie Autobahnen und vignettenpflichtige Straßen benutzen.

* Spanien
Ab Februar gibt es auch in Spanien nur für Züge, die länger als fünf Stunden unterwegs sind, eigene Waggons für Raucher. Auf Kurzstrecken besteht Rauchverbot.

* Tschechien
Änderungen ab dem kommenden Jahr betreffen ebenfalls die Vignette. Die Monats-Vignette wird von einer Zwei-Monats-Vignette abgelöst (11,3 Euro für Pkw). Statt der Zehn-Tages-Vignette gibt es eine 15-Tages-Vignette (6,5 Euro für Pkw). Der Preis für die Jahres-Vignette für Pkw bleibt unverändert bei 29 Euro.

* Schweiz
In der Schweiz gilt für Autofahrer ab 1. Jänner 2005 die 0,5-Promille-Grenze, bislang lag die Grenze für Alkohol im Straßenverkehr bei 0,8 Promille. Bei Vergehen bis 0,79 Promille drohen Strafen bis zu 5.000 Schweizer Franken (3.240 Euro), über 0,8 Promille bis zu 40.000 Schweizer Franken (25.940 Euro).

Es wurde außerdem eine massive Verschärfung der Sanktionen bei Verkehrsvergehen beschlossen: Wer z.B. 35 km/h zu schnell fährt, bekommt ein dreimonatiges Fahrverbot für die Schweiz auferlegt. Im Gegensatz dazu ist die Erhöhung der Autobahnvignette für 2005 gering:
Sie kostet 27 Euro statt bisher 26 Euro.

* Türkei
Am 1. Jänner wird die Neue Türkische Lira eingeführt. 1.000.000 sind dann 1 Neue Türkische Lira, das heißt sechs Nullen werden weggestrichen. Ein Jahr lang gelten alte und neue Lira parallel, ab 2006 gibt es nur noch die neue Lira.

Nähere Informationen zu den bevorstehenden Änderungen und den aktuell gültigen Verkehrsbestimmungen gibt es auch im ÖAMTC-Reisechannel unter http://www.oeamtc.at/reise/laender/.

(Schluss)
ÖAMTC-Pressestelle/Elvira Oberweger

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC Pressestelle
Tel.: (01) 711 99-1218
pressestelle@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCP0001