Flutkatastrophe: Ö3-Kummernummer hilft den Angehörigen

Wien (OTS) - Menschen, die tagelang am Flughafen mit einem Foto ihres Liebsten warten. Menschen, die nicht sicher sein können, ob ihre Angehörigen noch leben. Urlauber, die dem Chaos entkommen sind, jetzt aber Schuldgefühle haben, weil sie überlebt haben und andere nicht. Österreich trauert, viele Menschen werden mit der Trauer nicht alleine fertig, haben niemanden zum Reden. Die BeraterInnen des Roten Kreuzes sind bei der Ö3-Kummernummer ab sofort täglich von 8 bis 24 Uhr zu erreichen: 0800 600 607 - gratis aus ganz Österreich.

Bei der Ö3-Kummernummer können Betroffene mit geschulten Rot-Kreuz-Beratern über Ihre Trauer, Einsamkeit und Verzweiflung sprechen. Die Ö3-Kummernummer hilft im persönlichen Kontakt bei der Trauerarbeit und vermittelt Anrufer auf Wunsch weiter. Den meisten Menschen in dieser Situation hilft es schon sehr, über ihre Situation und ihre Gefühle sprechen zu können, angehört und Ernst genommen zu werden. Allein Suchanfragen können von der Ö3-Kummernummer nicht beantwortet oder aufgenommen werden. Die Anrufer werden über die entsprechenden Kontaktstellen des Außenministeriums oder der Länder informiert.

Die Ö3 Kummernummer ist eine Aktion von Hitradio Ö3, mobilkom Austria und dem Österreichischen Roten Kreuz - sie ist kostenlos aus ganz Österreich unter 0800 600 607 zu erreichen.

Das Bundesministerium für Gesundheit und Frauen unterstützt die Aktion mit 10.000 Euro und macht es damit möglich, dass die Ö3-Kummernummer in den nächsten Tagen von 8.00 bis 24.00 Uhr zur Verfügung steht.

Hitradio Ö3 Öffentlichkeitsarbeit Petra Jesenko Tel.: 01/36069/19121 Fax: 01/36069/519121 petra.jesenko@orf.at

Rückfragen & Kontakt:

ÖRK - Pressestelle
Gerald Czech
Tel.: 01/589 00-154
Mobil: 0664/444 13 48
gerald.czech@roteskreuz.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001