Scheuch gratuliert Miklautsch zur Frau des Jahres

So schaut freiheitliche Politik aus!

Wien, 2004-12-22 (FPD) - "Die Wahl von Ministerin Miklautsch zur Frau des Jahres im Magazin Woman zeigt, dass freiheitliche Arbeit respektiert und geschätzt wird. Es freut mich persönlich, dass gerade Karin Miklautsch diese Auszeichnung erhält, weil sie alle freiheitlichen Kritiker mit bürgernaher, lösungsorientierter Arbeit überzeugen konnte und nun auch mit Recht diese Wahl gewonnen hat", zeigte sich FPÖ-Generalsekretär Uwe Scheuch erfreut über die Auszeichnung von Bundesministerin Miklautsch. ****

"Engagierte Arbeit zahlt sich einfach aus! Dass mit Karin Miklautsch eine Freiheitliche diese Wahl gewonnen hat, zählt doppelt, weil gerade die Arbeit der FPÖ immer sehr kritisch unter die Lupe genommen wird. Diese Auszeichnung ist einerseits Belohnung für ehrliche, innovative Politik, andererseits aber auch Zeichen der Anerkennung der freiheitlichen Bemühungen um echte Reformen!", so Scheuch weiter.

"Wir werden dies als Signal für das neue Jahr nehmen und unseren Weg der beständigen und konstruktiven freiheitlichen Politik weitergehen", erklärte der freiheitliche Generalsekretär abschließend.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Generalsekretariat
Mag. Carl Ferrari-Brunnenfeld
Tel.: (01) 5123535-0

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFP0001