ÖAMTC lieferte Elektrofahrzeug eines Drehorgelspielers von Transdanubien nach Ottakring

Club ermöglicht 70-Jährigem kostenlose Überstellung

Wien (ÖAMTC-Presse) - "Es gibt so gut wie kein Problem, das wir nicht lösen könnten", sagt Walter Löb der Nothilfe-Einsatzzentrale des ÖAMTC. Schließlich konnte es sich der Mitarbeiter des Clubs gestern Nachmittag bei der Lösung eines Problems für einen Fahrer eines Elektrofahrzeugs beweisen und optimale, kostenlose Hilfe organisieren.

Das Elektrofahrzeug eines 70-Jährigen war in der Werkstatt zur Reparatur. Als diese erfolgreich abgeschlossen war, stellte sich die Frage, wie das Gefährt von der Rudolf-Hausner-Gasse im 22. Wiener Gemeindebezirk wieder zurück zur Wohnadresse des gehbehinderten Mannes kommt. Kurzer Hand erkundigte sich Kurt Pacolt, der ÖAMTC-Touring-Mitglied ist, unter der Nothilfenummer 120, ob ihm der Club aus der Patsche helfen kann.

"Schon gestern um 17 Uhr war alles für die Abholung und den Transport des Fahrzeugs in die Ottakringer Brüsselgasse organisiert", erklärt Löb. Schon heute Vormittag ist die Überstellung des Fahrzeugs durch den ÖAMTC-Abschleppfahrer Franz Ratschbacher erfolgt. Nach der raschen und unbürokratischen Hilfe durch den Club ist der 70-jährige Drehorgelspieler wieder im Glück. Schließlich gilt es für ihn gerade in der Vorweihnachtszeit mit seiner Drehorgel noch ein paar andere Menschen ebenfalls glücklich zu machen.

Aviso an die Redaktionen:
Zwei Fotos von der Überstellung des Elektrofahrzeugs mit dem Drehorgelspieler sind auf der Homepage des ÖAMTC unter http://www.oeamtc.at/presse/ abrufbar.

(Schluss)
ÖAMTC-Presse/Sabine Fichtinger

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Pressestelle
Tel.: (01) 711 99-1218
pressestelle@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCP0002