Innere Stadt SPÖ-BV Stv. Niedermühlbichler begrüßt Lösung für ehemaliges Handelsgericht

Wien (SPW-K) - "Lange hat es gedauert, jetzt gibt es aber eine
gute Lösung für das ehemalige Handelsgericht in der Reimergasse", stellt der SPÖ-Bezirksvorsteher Stellvertreter der Inneren Stadt, Georg Niedermühlbichler fest. Er fordert von der Bundes-Immobilengesellschaft (BIG), das Projekt nun rasch umzusetzen. "Die Geschäftsleute in dem Grätzel brauchen dringend einen Publikumsmagnet. Geschlossene Geschäfte nutzen auch einem Fünf-Sterne Hotel nichts".

So sehr Niedermühlbichler den Umbau auf ein Hotel im alten Handelsgericht begrüßt, so sehr bedauert er auch die Verzögerungen bei den Verhandlungen. "Die Begehrlichkeiten der Universität auf das Gebäude haben die Verhandlungen um ein dreiviertel Jahr verzögert. Die Uni-Verhandler haben neun Monate benötigt, um drauf zu kommen, dass sie das Gebäude doch nicht wollen", sagt Niedermühlbichler. Er hofft, die BIG habe aus diesem Vorfall gelernt und wird solche unnötigen Verzögerungen künftig verhindern. "In der Inneren Stadt gibt es ja noch einige Objekte der BIG, die auf eine Nutzung warten". (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger

Tel.: (01) 4000-81 941
Fax: (01) 534 47 27-8194
Mobil: 0664/826 84 27
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001