Bartenstein: Starkes Wirtschaftswachstum bestätigt österreichische Wirtschafts- und Finanzpolitik

Exportzuwachs real 12,4 Prozent gegenüber Vorjahr - Neue Rekordzahlen bei Betriebsansiedelungen im November

Wien (BMWA - OTS) - Als "Bestätigung für die österreichische Wirtschafts- und Finanzpolitik" bezeichnete Wirtschafts- und Arbeitsminister Dr. Martin Bartenstein heute, Dienstag, die vom Wifo veröffentlichten Daten zur Wirtschaftslage im dritten Quartal 2004. Die Zahlen seien vor allem im Exportbereich mit einem realen Zuwachs von 12,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr "sehr erfreulich". Trotz des starken Euro habe die österreichische Exportwirtschaft erneut "ihre hervorragende Wettbewerbsfähigkeit im internationalen Vergleich bewiesen", so Bartenstein. ****

Der Minister verwies gleichzeitig auf die jüngsten Zahlen der Austrian Business Agency (ABA) vom November dieses Jahres. Diese weisen mit 93 Betriebsansiedelungen eine Steigerung von 37 Prozent gegenüber dem Vorjahr aus. Derzeit befinden sich bei der ABA 389 Projekte in Verhandlung (+25 Prozent gegenüber dem Vorjahr). Die Zahl der Erstanfragen hat sich mit insgesamt 2180 gegenüber dem Vergleichzeitraum um 17 Prozent vermehrt, davon kamen allein aus Deutschland 1025 Anfragen.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit
Ministerbüro: Dr. Ingrid Nemec, Tel: (++43-1) 71100-5108
Referat Presse: Dr. Harald Hoyer, Tel: (++43-1) 71100-2058
presseabteilung@bmwa.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0002