Land unterstützt Tourismusprojekt auf der Flattnitz

Große Chance für die Region - Haftung für Gallus beschlossen, intensive Suche nach Investoren - Unterstützung für Kongreßzentrum

Klagenfurt (LPD) - Ein großes Tourismusprojekt ist seitens einer Bau- und Betreibergesellschaft auf der Flattnitz geplant. Dies sei eine große Chance für die Weiterentwicklung dieser Region, sagten heute, Dienstag, LH Jörg Haider und LHStv. Peter Ambrozy. In der Regierungssitzung sei man dafür eingetreten, die Projekterstellung zu unterstützen. Vorgesehen sei die Umsetzung eines Konzeptes mit Sport (Reitzentrum) und Natur. 3.700 Betten und 600 Arbeitsplätze könnten hier entstehen. Die Gesamtkosten wurden mit 188 Mio. Euro angegeben. Nun erfolgen weitere Prüfungen unter Einbindung des Gemeinde- und Finanzreferenten und eine Umweltverträglichkeitsprüfung werde vorbereitet. Es wäre eine wichtige Weichenstellung für die Region, gaben sich Haider und Ambrozy zuversichtlich.

Für die Schuhfabrik Gallus übernimmt das Land die Haftung in Höhe von 1,48 Mio. Euro, teilte der Landeshauptmann mit. Man bemühe sich intensiv, einen Weiterbetrieb zu erreichen. Der Eigentümer habe die Markenrechte verkauft und Kapital aus dem Unternehmen abgezogen. Nun sei man auch in Italien unterwegs, um Unternehmer für die Schufabrik zu interessieren. Land, Masseverwalter und Banken seien interessiert, Alternativen zu finden, um die 180 Arbeitsplätze erhalten zu können.

Weiters wurde mitgeteilt, dass ein Hotel mit rund 280 Betten beim Kongreßzentrum in Villach seitens des Landes unterstützt werde. Das Land werde sich an diesem 21,6 Mio. Euro teuren Projekt, das auch eine Tiefgarage beinhaltet, mit 1,5 Mio. Euro beteiligen. Ambrozy teilte mit, dass das Land auch die Mitfinanzierung des Stadions St. Veit, das ein Vorzeigeprojekt sei, in Höhe von 1,1 Mio. Euro übernehmen werde.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at/index.html

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0008