Ehemaliger Chefarzt der Wiener Rettung verstorben

Wien (OTS) - Der ehemalige Chefarzt der Wiener Rettung, MR Dr. Ottokar Beran, ist am 18. Dezember dieses Jahres im 77. Lebensjahr verstorben. Dr. Beran war von 1978 bis 1984 Chefarzt der Wiener Rettung.****

Zu seinen persönlichen Erfolgen gehört unter anderem die Einführung der Reanimation von Patienten bei der Wiener Rettung. Die Mund-zu-Mund- bzw. Mund-zu-Nase-Beatmung wurde Ende der 50er-Jahre in den USA erforscht und unmittelbar nach deren Einführung in den USA 1958 in Wien übernommen. Zahlreiche Patienten verdanken dieser bahnbrechenden Behandlungsmethode ihr Leben.

1962 wurde Dr. Beran von Bürgermeister Franz Jonas für seine beispielgebenden Einsätze bei "zum Leben Wiedererweckten" ausgezeichnet.

Dr. Beran wurde von seinen direkten MitarbeiterInnen und von allen, die ihn näher kannten, wegen seiner menschlichen, verständnisvollen und warmherzigen Art sehr geschätzt.

Gesundheits- und Sozialstadträtin Mag.a. Renate Brauner drückte ihr Beileid über den Tod von Dr. Beran aus und würdigte weiters das Schaffen und die Arbeit des ehemaligen Chefarzt der Wiener Rettung. (Schluss) les

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag.a Cécile-Veronique Brunner
Tel.: 4000/81 238
Handy: 0664/345 045 1
brc@ggs.magwien.gv.at
OMR Mag. Thomas Klvana
Akadem. Krankenhausmanager
Administrativer Leiter der MA 70
klv@ret.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0014