AK-Christbaumpreise: Geld sparen durch Preisvergleiche

Klagenfurt (OTS) - Wer trotz vorweihnachtlicher Hektik Zeit hat, Preise zu vergleichen, kann auch beim Christbaumkauf sparen, und zwar bis zu 48 Euro. Das ergab eine Preiserhebung der AK-Konsumentenberatung in Klagenfurt.

Die Arbeiterkammer hat bei 28 Christbaumanbietern in Klagenfurt, davon 14 auf dem Christbaummarkt am Messegelände, die Preise für Nordmanntannen in Größen bis zu ein, eineinhalb, zweieinhalb und drei Metern verglichen. Erhoben wurden die Durchschnittspreise und die Unterschiede zwischen dem teuersten und dem billigsten Baum in der jeweiligen Höhe.

Das Ergebnis: Wer noch Zeit hat Preise zu vergleichen, kann auf jeden Fall viel Geld sparen. Die größte von der Arbeiterkammer festgestellte Preisdifferenz für eine Nordmanntanne in der Höhe von bis zu drei Metern lag immerhin bei 48 Euro! Auch bei kleineren Bäumen gibt es beachtliche Preisunterschiede, die zwischen 15 und 41 Euro liegen können.

Das sind die Ergebnisse der AK-Preiserhebung im Detail:

Nordmanntanne

Bis 1 Meter:
Durchschnittspreis 12,50 Euro, niedrigster Preis 5 Euro, höchster Preis 20 Euro.

Bis 1,5 Meter:
Durchschnittspreis 21 Euro, niedrigster Preis 8,99 Euro, höchster Preis 33 Euro.

Bis 2,5 Meter:
Durchschnittspreis 34,45 Euro, niedrigster Preis 13,90 Euro, höchster Preis 55 Euro.

Bis 3 Meter:
Durchschnittspreis 41,95 Euro, niedrigster Preis 17,90 Euro, höchster Preis 66 Euro.

Am häufigsten werden Nordmanntannen angeboten. Diese findet man vor allem an Standorten vor großen Einkaufszentren, aber auch am Christbaummarkt am Messegelände. " Der Konsument hat jedoch am Christbaummarkt eine größere Auswahl, da neben der Nordmanntanne auch heimische Tannen, Weißtannen, Blaufichten, Korktannen oder Coloradotannen angeboten werden", sagt Dr. Josefine Traunik, Leiterin der AK-Konsumentenberatung.

Die AK hat festgestellt, das ein Preisvergleich für den Konsumenten praktisch unmöglich ist. In vielen Fällen, vor allem bei den heimischen Bauern werden entweder gar keine Preisangaben oder ab-Preise angegeben. Offenbar ist die kurze Verkaufszeit und der starke Konkurrenzdruck so groß, dass sich keiner eine Preisauszeichnung zutraut.

Von 28 erhobenen Christbaumständen bieten nach Auskunft der Verkäufer lediglich fünf Stände ausländische (dänische) Nordmanntannen an. Für den Konsumenten ist allerdings nicht erkennbar, woher die Bäume kommen, da eine Kennzeichnung nicht verpflichtend ist. "Der Konsument kann daher nur den Angaben der Verkäufer vertrauen", sagt Traunik.

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Kärnten
Kommunikation
Mag. Christa Maurer
Tel.: 0463/5870-238
Fax: 0463/5870-236
c.maurer@akktn.at
http://kaernten.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKK0001