Pröll hat Prokop-Nachfolge entschieden

Wien (OTS) - Wirtschaftslandesrat Ernest Gabmann wird Landeshauptmann-Stellvertreter, als Landesrätin für die Bereiche Soziales und Sport holt Niederösterreichs Landeschef Erwin Pröll die Quereinsteigerin Petra Bohuslav (39). Das berichten die NÖ Nachrichten (NÖN) in einer Vorausmeldung.

Ursprünglich war die Nachfolge für Landes-Vize Liese Prokop, die als Innenministerin nach Wien übersiedelt, für 6. Jänner angekündigt worden. Noch am Sonntag hatte Pröll im NÖN-Interview gemeint, im Herzen habe er die Konstellation bereits entschieden, bis zum Kopf sei es jedoch noch ein langer Weg. Letztendlich entschied dann Niederösterreichs Landeschef schneller als erwartet.

Als Landeshauptmann-Stellvertreter wird Wirtschaftslandesrat Ernest Gabmann nachfolgen. Diese Entscheidung kam deshalb überraschend, weil der Landes-Vize zuvor vom ÖAAB besetzt war, Gabmann jedoch dem Wirtschaftsbund angehört. Pröll honoriert damit die "langjährige Loyalität" und die von Gabmann geleistete Arbeit.

Die größere Überraschung ist jedoch die Nominierung von Petra Bohuslav. Die 39-Jährige war zuletzt Geschäftsführerin im Casino Baden, arbeitete zuvor als Geschäftsführerin im Archäologiepark Carnuntum. In Wien geboren, in Zillingdorf aufgewachsen und demnächst in Haschendorf (beides Bezirk Wiener Neustadt) beheimatet, fiel sie Pröll seit längerem durch ihre "effiziente Arbeit" auf. Pröll: "Sie ist sensibel und hat ein politisches Gespür. Ich habe sie lange beobachtet und nicht mehr aus den Augen gelassen."

Bohuslav, studierte Sozial- und Wirtschaftswissenschafterin, folgt Liese Prokop als Sozial- und Sportreferentin nach.

Mit der Nominierung der Quereinsteigerin ist in der VP-Regierungsmannschaft der nächste Generationensprung vollzogen.

Rückfragen & Kontakt:

NÖ Nachrichten
Wolfgang Lehner
Tel.: 0664/413 34 12

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002