"Aktion Österreich - Tschechien, Wissenschafts- und Erziehungskooperation"

Österreichisch-tschechische Kulturkommission beschließt Fortführung

Wien (OTS) - Wien, 17. Dezember 2004 - Anlässlich einer außerordentlichen Tagung im Bundesministerium für auswärtige Angelegenheiten in Wien hat heute die Gemischte Kommission nach dem Abkommen zwischen der Republik Österreich und der Tschechoslowakischen Sozialistischen Republik über die Zusammenarbeit auf den Gebieten der Kultur, Bildung und Wissenschaft vom 22. November 1977 eine Verlängerung des Programms "Aktion Österreich -Tschechien, Wissenschafts- und Erziehungskooperation" bis Ende 2009 beschlossen. Für die Jahre 2005 - 2009 wurde ein neues Arbeitsprogramm vorgestellt.

Dieses Programm dient der Förderung des gegenseitigen Verständnisses zwischen österreichischen und tschechischen Hochschulstudenten, akademischen und wissenschaftlichen Mitarbeitern sowie der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses in beiden Staaten. Das Programm unterstützt außerdem den Austausch von Hochschulstudenten, akademischen und wissenschaftlichen Mitarbeitern, die an Universitäten, Hochschulen, Fachhochschulen und wissenschaftlichen Institutionen tätig sind.

Das Programm fördert auch die Teilnahme an Sommersprachkursen und deren Durchführung. Die regionale Zusammenarbeit und die Zusammenarbeit in den betroffenen Institutionen in der Europäische Union erhalten mit dem Programm neue Impulse.

Auf österreichischer Seite erfolgt die Umsetzung des Programms durch das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur. Die Finanzierung des Programms ist zu gleichen Teilen durch das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur und das tschechische Ministerium für Bildung, Jugend und Sport sichergestellt. Im Jahr 2005 werden insgesamt Euro 327.000,-- zur Vergabe gelangen. Mit der Verlängerung des Programms ist die Fortsetzung und die Intensivierung der Zusammenarbeit zwischen beiden Staaten im Bereich der Wissenschafts- und Erziehungskooperation auf vertraglicher Ebene gewährleistet.

Rückfragen & Kontakt:

Außenministerium
Presseabteilung
Tel.: (++43-5) 01150-3262
Fax: (++43-5) 01159-213
abti3@bmaa.gv.at
http://www.aussenministerium.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0002