WELPE unterm Weihnachtsbaum

Wien (OTS) - Auch heuer appelliert der Österreichische Kynologenverband (ÖKV) wieder daran, keine Welpen als spontanes Weihnachtsgeschenk zu benutzen.

Die Problematik ist bekannt. Nach einigen Wochen werden viele Hunde ausgesetzt und landen in den überfüllten Tierschutzhäusern.

Man sollte sich also vorher sehr gut überlegen, ob die Voraussetzungen einer Hundehaltung gegeben sind.

Denn der Hund, der bei einem seriösen Züchter gekauft werden sollte, braucht neben den Kosten für Futter und Tierarzt vor allem auch viel Zuwendung. Auch bei der Urlaubsplanung darf man das neue Familienmitglied nicht vergessen!

Service: Für alle Fragen rund um den Hund stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Kynologenverband - ÖKV
Friedrich Tschöp, 0699-19473158
Claudia Tauber, 0664-4247939
Siegfried Marcus-Strasse 7
A-2362 Biedermannsdorf
Tel: +43(0)2236/710 667

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004